Aschach                                      Luftbild Laumer 

Aschach 2011


Blick von Amberg her über Aschach auf die Hügelkette des Oberpfälzer Waldes. Als heller Fleck fällt (linker Hand) der Monte Kaolino ins Auge.

Aschach war bis 1972 eigenständig.
Heute gehört der Ort zur Gemeinde Freudenberg.

1749 wurde die alte, marode Kirche abge-
brochen und an den Turm das heutige Langhaus angebaut. Schon 1766 riss man den Turm dann auch ab und ersetzte ihn durch einen mächtig wirken-
den, an frühere Wehr-
türme erinnernden, Bau.

Aschach Kirche 2011
Aufgrund der  günstigeren Baulandpreise, im Vergleich zur nahen Stadt Amberg, entstanden um den alten Dorfkern ausgedehnte Baugebiete, ohne jedoch wie mancherorts zersiedelt zu wirken.

Startseite der Internetpräsentation