Naumburg                            Luftbild  Laumer 

Im Süden von Sachsen- Anhalt, dort wo die Unstrut in die Sächsische Saale mündet, liegt die 32.000 Ein-
wohner zählende Kreisstadt. Ihre Geschichte reicht über 1000 Jahre zurück.

Die Bedeutung Naumburgs im Mittelalter als Handels-
platz bezeugt der romanisch- frühgotische Dom St. Peter und Paul. Der Bau der dreischiffigen Basilika mit den charakteristischen vier Türmen begann um 1213.
Weltberühmt sind die aus Kalkstein geschaffenen, lebensgroßen zwölf Stifterfiguren im Westchor.

Naumburg 2015

Mit der Reformation ging die Bedeutung als Bistum verloren und  die nahe Stadt Leipzig gewann zu Beginn der Neuzeit immer mehr an Einfluss in der Region.
Die historische Altstadt wird geprägt vom Renaissance Rathaus (Baube-
ginn 1517) und der Stadtkirche St. Wenzel. 

Von der Aus-
sichtsplattform in 53 m Höhe bietet sich nicht nur ein schöner Ausblick auf den Stadtplatz mit den Bürger-
häusern, sondern auf die gesamte Stadt

Naumburg 2015

Startseite