Flugplatz Ebern Sendelbach  EDQR

Lage: 5 km SSO von Ebern, 18 km NNW von Bamberg - Koordinaten 50 02 23.5 N  10 49 20.7  E - Bahn: Gras 520 m - 14 / 32 -  Höhe 250 m  - PLR im Nordosten, bestimmtes Gebiet keinesfalls überfliegen  Funk 122.500 - Telefon  095 31 - 12 18keine Landegebühr - offen Sa. ab 13.00, So. ab 10.00 Uhr bis SS -  Getränke -  keine Anbindung an den  öffentlichen Verkehr - HP: Flugsportclub-Ebern  

Ebern Sendelbach 2008 Wer auf der 14 zur Landung angewiesen wird, muss mit einem ungewöhnlich langen Endanflug-Teil rechnen.

Der Grund ist ein extremer Fluggegner, der sein Grundstück bewacht. Er zeigt jeden an, der auch nur andeutungsweise darüber fliegt.

Sein Anruf bei der Flugleitung ist eher eingetroffen, als man landen kann. Selbstverständlich auch die Ortschaft deutlich umfliegen. Das Studium der Anflugkarte auf der Vereinshomepage ist sehr zu empfehlen.

Erst mal noch über das Flüsschen Baunach, dann kann man auf der guten Graspiste in Richtung Südosten  aufsetzen.

Zu beachten ist die Stromleitung in Platznähe.

In Ebern sind Segelflieger. Sie werden mit der Motormaschine in die Thermik der Haßberg gezogen.

Ebern ist gegenüber ULer sehr aufgeschlossen. Schon kurz nach der UL-Einführung wurde der Platz für diese Kategorie zugelassen.

In der Flugplatzkantine gibt es Getränke. Das nächste Wirtshaus ist in Ebern. Eine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht.

Leider ist der Weg in die über 750 Jahre alte Stadt Ebern zu Fuß doch etwas weit - zumindest für einen "Standardpiloten". 

 

nächste Plätze: Coburg-Steinrücken (NE 22 km -  Bamberg (SE 15) - Burggebrach (S 22) -  Haßfurt (W 22)

zur Übersicht der Flugplätze in Bayern 

letzte Aktualisierung Oktober 2016

Die Daten sind nicht für Navigationszwecke geeignet. Informieren Sie sich hierzu im AIP.