Fluggelände Oberemmendorf

Lage: 6 km südwestlich von Beilngries, im Altmühltal, 25 km nördlich von Ingolstadt - Koordinaten 48 59 21 N 11 26 39 E  - Nordwesthang - Startrichtung W bis N - Höhenunterschied 145 m - Rampenstart für HG -  Hangstart für GS - Schneisenstart - Verein: DFC Ingolstadt

Oberemmendorf

Ab Beilngries mündet der RMD-Kanal in die Altmühl. Oberemmendorf liegt noch oberhalb der Einmündung.

Oberemmendorf ist ein kleiner Hang im Altmühltal. Nur mit einer Rampe war es zunächst möglich über das Gebüsch hinwegzukommen. Die zunehmende Zahl der Gleitschirmpiloten im Verein ließ die Vorstandschaft nicht ruhen, den Startplatz auszubauen.

Naturschützer wehrten sich lange gegen eine Ausholzung, um gefahrloser starten zu können.

Durch langwierige Überzeugungsarbeit hat sich das Bild gewandelt. Neben der imposanten Rampe durfte der Drachenfliegerclub Ingolstadt das Gelände ausholzen. Somit können auch Gleitschirme starten. 

Wegen der Schneisensituation ist der Start etwas knifflig, besonders wenn der Wind nicht direkt von vorne kommt.

Wer als Drachenflieger den Rampenstart scheut, kann natürlich auch von der "Wiese" loslaufen.

Toplanding ist zwar möglich, aber offiziell nicht gestattet. Es fehlt eine zugelassene Landewiese. 

Die Zufahrt erfolgt von Unteremmendorf nach Oberemmendorf. 

Fliegen in einer wunderschönen Landschaft. Das Gelände ist sehr stark frequentiert. 

Deshalb hat man die Zahl der Gastpiloten auf fünf pro Tag beschränkt. Hängegleiterpiloten kennen keine Beschränkungen. Kein Problem, denn das werden auch hier immer mehr die Ausnahmen.

Das macht sich auch bei der  Tagesmitgliedschaft bezahlt. Gleitschirmpiloten zahlen 10 Euro, Drachenflieger nur drei! Wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange bis diese Spezies gar nichts mehr bezahlen muss und sogar ein Antrittsgeld bekommt.

Der Landplatz liegt etwas links der Startschneise am Ostufer der Altmühl. Im Bild die Wiese neben dem Betrieb. 

Wem würde das Herz bei diesem Anblick nicht höher schlagen? Start in ein wunderschönes Flusstal. Die stabile Rampe bietet Starthelfern - sind lt. Betriebsordnung vorgeschrieben - genügend Platz um bei stärkerem Wind den Drachen mit festzuhalten.

 

zur Übersicht Startplätze in Ostbayern

letzte Aktualisierung Oktober 2016