Sonderlandeplatz Vilsbiburg   EDMP

Lage: 2 km südlich von Vilsbiburg, 20 km südöstlich von Landshut -   Koordinaten 48 25 42 N  12 20 54 E   Funk 123.000 - Telefon 08741 - 5 20  -   Bahn: Gras;  03 / 21 -  450 m - PLR im Nordwesten 2000 ft - PPR, meist nur am Wochenende offen - UL-Landegebühr 4 € -  Mogas (nicht allg.) - >HP: Luftsportverein Vilsbiburg

Vilsbiburg 2008 Anflug auf die 03 - zwischen dem Flüsschen Vils und der Bundesstraße 388.

Die sehr gepflegt, ebene Graspiste lässt beim Rollen keine Wünsche offen.

In "Notfällen" ist auch etwas Sprit zu bekommen. Avgas und Superbenzin steht eigentlich nur für Vereinsmitglieder zur Verfügung, aber man hilft in so einem Fall gern aus.

In die 10.000 Einwohner zählende Kleinstadt Vilsbiburg ist es ein halbstündiger Fußmarsch, denn eine Anbindung an den öffentlichen Personenverkehr gibt es nicht.

 

Ärger mit den Anwohnern vorgegeben. Ringsum kleine Orte, die man beim Anflug keineswegs überfliegen sollte. 

Die Platzrunde für Motorisierte liegt im Nordwesten, 2000 Fuß MSL. 

Ein Platz mal ohne Segelflieger, denn für einen Schlepp ist die Piste zu kurz.

Vilsbiburg ist ein idyllisch gelegener Platz mit der sprichwörtlichen bayerischen Ruhe und Gelassenheit. Als Gastpilot fühlt man sich hier bei einer Rast richtig wohl.

 

 

1962 hat die Fliegerei hier begonnen und seitdem sind immer wieder Erweiterungen erfolgt. Der Verein hat das Gelände gekauft. Drei Hallen sind aneinander gebaut und bieten den Motormaschinen optimalen Unterschlupf. Es sind UL-Dreiachser und Trikes am Platz stationiert.

Im integrierten Vereinsheim kann der Gastpilot seinen Durst stillen.

 

nächstliegende Plätze: Dingolfing (N); Eggenfelden, Pfarrkirchen (E); Mühldorf, Ampfing, Wasentegernbach (SE): Landshut (NW) 

zur Übersicht der Flugplätze in Bayern

letzte Aktualisierung Oktober 2016

Die Daten sind nicht für Navigationszwecke geeignet. Informieren Sie sich hierzu im AIP.