Dumm gelaufen    

.Schimpft der Kapitän den Schiffsjungen: "Schrei doch nicht immer Land in Sicht. Wir sind ja noch im Hafen."

Ein Betrunkener steht vor dem Spiegel. "Blöder Kerl", brüllt er und schlägt zu. Das Glas splittert. 
"Verzeihung", stammelt er, "ich wusste nicht, dass du Brillenträger bist."
 

Zwei Herren ziehen sich nach dem Golfspiel um. Der eine beginnt, sich in einen Damenhüftgürtel zu zwängen. "Seit wann tragen Sie denn einen Hüftgürtel?", fragt der andere.
Antwortet der erst frustriert: "Seit ihn meine Frau im Handschuhfach meines Wagens gefunden hat."

.Sohn zum Vater: „Papa, du sagtest mir, ich soll eine Kartoffel in die Badehose stecken. Es würde den Mädchen im Schwimmbad imponieren."
Vater: "Und hat es geklappt?"
Sohn: "Du hast leider vergessen zu erwähnen, dass ich sie hätte vorne in die Badehose stecken sollen.”  

"Seit drei Wochen warte ich, dass Sie kommen und mir die Klingel reparieren."
"Nicht meine Schuld. Ich war schon drei Mal bei Ihnen und hab geklingelt. Aber kein Mensch hat mir aufgemacht."

"Mann, wie sehen Sie denn aus? Die zwei Zähne haben Sie sicher bei einer Schlägerei verloren."
"Verloren habe ich sie nicht. Sie sind in meiner Tasche."

.Zwei Nachbarn im Gespräch: "Wie viele Rollen Tapeten hast du damals für den Gang gebraucht?" 
"Zehn!"
Nach zwei Wochen treffen sie sich wieder. "Saublöd das! Ich habe sieben Rollen von den Tapeten übrig behalten."
"Ich damals auch!"

Eine Frau sitzt auf einer Parkbank. Da kommt ein Stadtstreichen und gibt ihr einen Kuss. 
"Was fällt Ihnen ein!" ruft sie "ich bin doch nicht ihr Schätzchen."
"Und was machst du dann in meinem Bett?"

"Wie war es denn gestern mit deinem neuen Freund, Katrin", wollte die Freundin wissen. 
"Ach ich sagte ihm, dass ich nicht mehr sehen wollte."
"Und dann ist er einfach gegangen?"
"Keine Spur! Er knipste das Licht aus."

Zwei Freundinnen unterhalten sich. "Ich verstehe nicht, warum du nicht heiraten willst. Dein Verehrer hat eine tadellose Vergangenheit und eine glanzvolle Zukunft."
"Ja, aber seine Gegenwart ist mir unerträglich."

Meier will sein Geschäft "krankheitshalber" verkaufen. Ein Interessent kommt, mustert Meier von oben bis unten und meint dann; "Das verstehe ich nicht. Sie machen doch einen kerngesunden Eindruck. "
"Ich bin auch gesund", gibt Meier zu, "aber mein Geschäft ist krank."

In der Straßenbahn hat eine Dame Streit mit dem Kontrolleur. "In meiner Jugend waren die Schaffner viel freundlicher als heute, "
Meint der Schaffner: "Damals gab es doch noch keine Straßenbahnen."

Lehrling: "Der Kunde hat die Schuhe gekauft. Das Geld bringt er aber erst morgen."
Chef: "Du Trottel! Glaubst du denn der kommt morgen wieder?"
Lehrling: "Aber sicher. Ich habe ihm nämlich zwei linke eingepackt."

Der Malermeister beauftragt seinen Lehrling die Fenster zu streichen. Nach einer Stunde ruft der Lehrling: "Meister, die Fenster habe ich alle gestrichen. Soll ich die Rahmen auch gleich mitstreichen?"

Ein Mann sitzt allein im Eisenbahnabteil. Plötzlich kommt ein Maskierter und flüstert: "Geld oder Leben."
"Ich habe keinen Cent bei mir", antwortet der Mann.
"Und warum zitterst du dann so?"
"Ich dachte, der Schaffner kommt."

Zwei Wanderer stehen vor einer tiefen Schlucht. "Da ist vor drei Tagen mein Reiseführer reingefallen."
"Und das sagst du so ungerührt?"
"Na ja, er war schon ziemlich alt und ein paar Seiten fehlten auch schon."

Die Braut von Ganoven-Ede sagt vorwurfsvoll: "Hast du eine heimliche Freundin? Jede Nacht treibst du dich rum, und in der Zeitung steht kein einziger Einbruch."

Kommen drei Männer vor der Himmeltür an und fragen sich gegenseitig, wieso sie schon hier sein müssen. Sagt der Franzose: Habe Pilzsuppe gegessen. War wohl ein Giftpilz dabei.
Der Italiener: "War bei meiner Freundin. Ihr Mann kam überraschend heim. Schuss! Aus!"
"Hatte Vorfahrt", sagt darauf der Deutsche

Papstbesuch in den USA. Zur Entspannung will der Oberhirte einen kleinen, unbemerkten Ausflug machen. Also fährt er mit seinem Chauffeur im Cadillac raus aus der Stadt. "Ich bin begeisterter Fahrer, komm aber im Vatikan kaum dazu. Zu klein. Lass mich mal dieses tolle Auto steuern. Also tauschen sie die Plätze. Wenige Meilen später hält sie ein Polizist an. Erstaunt rennt er zurück zum Polizeiauto und berichtet seinem Vorgesetzten: "Trau mich nicht die zu kontrollieren. Muss ein großes Tier im Wagen sein." 
"Ach was? Ranghöher als ich?"
"Bestimmt, Leutnant!"
"Höher als der Polizeichef?" - "Ja bestimmt!"
"Höher als der Innenminister?" - "Ich glaube schon."
"Verdammt, woran willst du das denn erkennen?"
"Das sitzt ein Mann im Wagen und sein Chauffeur ist der Papst."

"Wir haben unser Haus schwarz bauen lassen. Das war wohl ein Fehler." - "Inwiefern?"
"Gestern wollte ich einen Nagel in die Wand schlagen."
"Na, die Wand wird sich doch wohl reparieren lassen."
"Welche Wand?"

Ruft die Tochter aus der Entbindungsstation an: "Du Mutti, der Mann, der sich beim Faschingsball als Chinese verkleidet hat, war tatsächlich ein Chinese."

"Wollen Sie nicht ihr Glück versuchen und ein Los kaufen. Sie können eine Million gewinnen."
"Wann ist denn die Ziehung?"
"Nächsten Samstag!"
"Tut mir leid, aber ich brächte das Geld schon morgen."

"Warum bist du so schlecht gelaunt, Petra?"
"Stell dir vor, ich wollte meinen Mann mit einem Portrait zum Geburtstag überraschen. Und was passiert? Er überrascht mich mit dem Maler."

Maier wacht in der Nacht auf, weil er ein verdächtiges Geräusch gehört hat. Aus den Dunkel ertönt auch schon eine Stimme: "Keine falsche Bewegung, sonst bist du ein toter Mann. Ich such nur dein Geld."
"Das ist gut", meint Maier seelenruhig, "komm wir machen Licht und suchen zusammen."

"Die vier Kilo Fleisch, die Sie mir neulich geschickt haben, waren ein Pfund weniger. Ich habe es gewogen.", beschwert sich der Bäcker.
"Ausgeschlossen! Ich habe das Fleisch doch auf der Balkenwaage mit den vier Kilo Brot gewogen, die Sie mir geschickt haben.".

Frau Huber klagt ihrem Mann ihr Leid: "Stell dir vor, heute musste ich unsere Waschfrau entlassen. Sie hat gestohlen."
"Was fehlt denn?"
"Die Bettlaken aus dem Grand Hotel und die Handtücher aus dem Hilton."

"Leider habe ich nur noch diese sechs Hühner", sgt die Marktfrau. "Das genügt. Suchen sie mir die drei ältesten heraus."
"Darf ich die Hühner gleich einpacken?"
"Nein, danke. Ich möchte die anderen drei."

Du Karl, ich habe gerade einen Kurs in Erster Hilfe gemacht." - "Das trifft sich gut. Dann kannst du mir sicher  jetzt mit 100 Euro aushelfen."

Neulich habe ich eine Geldbörse mit 1000 Euro gefunden und sie dem Verlierer zurückgebracht. Der hat mir 10 Euro Finderlohn gegeben. Findest du das nicht ein bisschen schäbig?" 
"Hättest du sie mir gebracht, ich hätte dir 100 Euro gegeben!"

"Du Mami, ich habe für dich 55 Cents gespart." - "Wie hast du das denn gemacht, mein Kleiner?" - "Ich habe den anonymen Brief, den du an Frau Meier geschrieben hast, gleich persönlich bei ihr abgegeben."

Kurt kommt ins Haushaltswarengeschäft. "Ich möchte einen leicht verdaulichen Besen." - "Wozu den das?" 
"Ich habe eine Wette verloren!"

Der kleine Peter strahlt: "Mami, ich habe heute Postbote gespielt und im ganzen Wohnblock Briefe verteilt." - "Woher hattest du denn all die Briefe?" - "Ach, die lagen in deiner Kommode und waren mit einem roten Bändchen zusammengebunden."

"Mein Mann bleibt hier", sagte Frau Maier dem Staubsaugervertreter, als der gemeint hatte: "Ich kann Ihren Alten auch in Zahlung nehmen!"

Eine empörte Passagierin ruft den Ersten Offizier. "Herr Offizier, heute Nacht versuchte ein Steward in meine Kabine einzudringen." - "Na und? glauben Sie vielleicht, in die Touristenklasse käme der Kapitän selbst?"

Wo hast du denn das blaue Auge her?"  - "Ich hab mir von der Nachbarin einen Hosenknopf annähen lassen." - "Na und?" - "Als sie den Faden abbeißen wollte, kam ihr Mann zur Tür rein

"Stell dir vor Bernd, ich werde Vater." - "Gratuliere dir, mein Freund. Aber warum machst du dabei so ein trauriges Gesicht?" - "Naja, ich muss es doch noch erst meiner Frau beibringen."

"Stimmt es Frau Müller, dass zur Hochzeit Ihrer Tochter so viele Gäste abgesagt haben?" - "Ja leider - sogar der Herr Bräutigam."

"Fünf Baustellen haben wir Ihnen schon angeboten", mahnt der Arbeitsvermittler, "und bi keiner wollen Sie anfangen. - "Wie soll ich? Bei jeder stand immer ein Schild davor: Betreten verboten."

"Schlimme Gegend hier", jammert Ede an der Bar, "mein ganzer Tagesverdienst ist mir gestohlen worden." Der Barkeeper fragt teilnahmsvoll: "Wie viel war es denn?" - "10 Brieftaschen", stöhnt Ede.

Zwei Freunde am Stammtisch. "Wusstest du, dass küssen blind macht?" - "Nee, wieso das denn?" - "Ich habe gestern ein junges Ding geküsst, ja und heute kann ich meine Frau nicht mehr sehen."

"Du warst doch zum Wellenreiten im Urlaub? Wie war es?" - "Das Ganze war ein riesiger Flop." - "Wieso denn das?" - "Das Pferd war nicht ins Wasser zu kriegen."

In ein Büro der Stellenvermittlung stürzt ein Mann herein: "Sie haben mir gestern eine Köchin vermittelt, nicht wahr?" 
"Jawohl mein Herr", meint der Beamte. "Schön, dann lade ich Sie heute Mittag zum Essen ein." 

"Was weinst du denn?" fragt Kathi ihre Freundin. "Die Welt ist so ungerecht. Der Scheidungsrichter hat die beiden Kinder meinem Ex zugesprochen, und dabei sind sie gar nicht von ihm."

"Hast du eigentlich die 20.000 Euro wieder bekommen, die du deinem Schwiegersohn für eine Existenzgründung geliehen hast?" - "Das Geld nicht, aber meine Tochter."

"Was kostet die Brosche?" fragt die hübsche Susi den Verkäufer. "Für Sie nur einen Kuss." - "Gut! Ich nehme die Brosche. Oma, kommst du mal her und bezahlst?"

Wütend kommt der Kunde ins Geschäft: "Die Waschmaschine, die Sie mir gestern verkauft haben, verliert Wasser." - "Aber mein Herr, ich sagte Ihnen doch ausdrücklich, dass es sich bei dem Modell um ein auslaufendes handelt."

"Woher willst du wissen, dass es Lehmanns schlecht geht?" - "Immer, wenn ich bei denen zu Besuch bin, spielen die Kinder Gerichtsvollzieher."

"Werner, du hast ja deine Stellung aufgegeben. Hat sich dein Chef nicht sehr darüber gewundert?" - "Nein, der wusste es doch schon viel früher als ich."

"Seit gestern bin ich meinen Führerschein los", erzählt Huber am Stammtisch ganz niedergeschlagen, "nur weil ich auf der Autobahn überholt habe."  - "Na hör mal, das darf man doch!" - "Ja schon. Aber nicht einen Geisterfahrer!"

Banküberfall. Der Kassierer packt zitternd das Geld in die Plastiktasche und reicht es dem Räuber. Dabei verrutscht dem Bankräuber die Maske. "Haben Sie mich erkannt?" brüllt er den Mann an. "Jaah", sagt der zögernd. Darauf erschießt der Räuber den Kassierer. Dann wendet er sich an ein älteres Paar, das "Hände hoch" neben dem Schalter steht. "Und haben Sie mich erkannt?"-  "Nein, nein", stammelt der Mann, "aber meine Frau!"

Ein Discountladen hat Pleite gemacht. Im Schaufenster hängt noch ein Schild: Unsere Preise waren wirklich die niedrigsten. Glauben Sie es wenigstens jetzt!

"Schau eine Unterführung", warnt der Beifahrer den LKW-Fahrer. "3,2 Meter, wir sind 3,5 Meter hoch." - "Und, was jammerst du. Siehst du vielleicht einen Polizisten?"

Arzt: "Wie kommt den dieser Holzsplitter eigentlich in Ihre Zunge?" - " Ich habe meinen Whisky auf der Theke verschüttet.

Ein Mann sitzt in der Kneipe und hat ein Glas vor sich stehen. Ein Freund kommt herein, nimmt das Glas und kippt den Inhalt runter, ohne zu fragen. 
Da erbost sich der erste: "Was soll das eigentlich? Was hab ich nur getan. Ich hab heute wirklich einen total beschissenen Tag hinter mir: Bei der Arbeit bin ich rausgeflogen, auf dem Heimweg hab ich einen Unfall gebaut. Totalschaden. Meine Frau erwisch ich mit meinem besten Freund im Bett, mein Sohn hat 'ne Bank überfallen und ist erwischt worden und meine Tochter ist schwanger und weiß nicht mehr, von wem. 
Und dann kommst Du daher und trinkst auch noch mein Gift aus..."

Ein Mann geht in die Bar und spricht mit ein Paar Leuten. Danach geht er zum Barkeeper und sagt:" Pass auf. Wir wetten um 200 €, dass ich es schaffe aus 3 m Entfernung in eine Flasche zu pinkeln?" 
Der Barkeeper stellt eine Flasche in 3 m Entfernung auf. Der Mann holt sein "Werkzeug" raus und fängt an zu urinieren. Dabei dreht er sich um die eigene Achse und pinkelt überall hin - nur nicht in die Flasche. Nachdem er fertig ist, ist kein Tröpfchen in der Flasche. Der Mann gibt dem Barkeeper 200 Euro. Der Barkeeper bedankt sich und lacht dabei. Danach geht der Mann zu den Leuten spricht mit denen und geht raus. Der Barkeeper schnappt sich einen von den Leuten und fragt ihn, was er gesagt hätte. 
Er antwortet:" Er hat mit uns um 500 € gewettet, das er dir die Bude voll pinkelt und du dich noch bei ihm bedankst!"

Ein betagtes Ehepaar ( Sie 82 - Er 84 Jahre alt ) wendet sich mit einem Kinderwunsch an einen Arzt. 
"Naja," sagt der, "das ist zwar angesichts des fortgeschrittenen Alters nicht so einfach, aber heutzutage auch nicht mehr ausgeschlossen. Als erstes brauche ich dazu Sperma von Ihnen." 
Mit diesen Worten gibt er dem Mann ein kleines Fläschchen in die Hand. Am nächsten Tag steht das Ehepaar wieder vor dem Doktor. Dieser betrachtet das ihm übergebene Fläschchen und stellt fest, dass es leer ist. 
"Jo mei," erklärt der Ehemann daraufhin, "wir haben alles versucht, Herr Doktor: Ich, mit der linken Hand, und auch mit der Rechten. Meine Frau hat es versucht, ohne Zähne, mit den Zähnen.... Wir bekommen einfach das Fläschchen nicht auf"

Die Schwester bringt dem wartenden Vater das Neugeborene. Voller Stolz beugt er sich über das Baby: "Oh, wunderbar, ein Junge!" - "Nein, es ist ein Mädchen. Und jetzt lassen Sie meinen kleinen Finger los!"

Polizist: "Ihren Führerschein, bitte!" - "Hier, aber ich brauche ihn gleich wieder. Er gehört nämlich meiner Schwester."

"Meine Uhr steht und ist nicht mehr zu reparieren." - Dann wirf sie halt weg!" - "Dazu ist sie mir noch zu schade, denn zweimal am Tag zeigt sie die Uhrzeit ja noch richtig an."

Eine Frau kommt vom Arzt nach Hause und teilt ihrem Mann mit: "Mein Arzt hat gesagt, ich hätte das 'Porzellan-Syndrom'. Was mag das nur sein?"  
Ihr Mann weiß es auch nicht. Er sucht den Arzt auf und fragt, was denn das "Porzellan-Syndrom" sei. 
"Ja", antwortet der Arzt, "ich wollte es Ihrer Frau nicht so direkt ins Gesicht sagen, aber sie hat nicht alle Tassen im Schrank."

Was sagt ein Mann, der bis zur Hüfte im Wasser steht? "Oh Gott, das geht über meinen Verstand!"

Sie: "Schatz, der Wasserhahn tropft." 
Er: "Bin ich etwa Klempner?"
Einen Tag später. Sie: "Schatz, das Licht im Flur ist kaputt."
Er: "Bin ich Elektriker?"
Noch einen Tag später: Sie: "Schatz, der Tisch wackelt."
Er: "Bin ich etwa Tischler?"
Noch einen Tag später kommt er vom Büro nach Haus. Der Wasserhahn tropft nicht mehr, der Tisch steht gut, und das Licht im Flur geht auch wieder.
Er: "Super Schatz, wie hast du das hinbekommen?"
Sie: "Der Nachbar war so freundlich, mir zu helfen."
Er: "Toll, was wollte er dafür haben?"
Sie: "Ich sollte mit ihm ins Bett gehen oder einen Kuchen backen."
Er: "Und was hast du für einen Kuchen gebacken?"
Sie: "Bin ich Bäcker?"

"Sagen Sie, wer ist eigentlich dieser hässliche Mann da hinten?" - "Das ist mein Bruder!" - "Oh Verzeihung! das hätte ich natürlich sehen müssen."

"Du, Egon, warum ist eigentlich deine Verlobung mit Karin in die Brüche gegangen?" - 
"Nur weil ich sagte, dass ihre Strumpfhose Falten hätte!" 
"Aber das ist doch keine Beleidigung!" 
"Doch, sie hatte nämlich gar keine an!"

Stürzt der Knecht ins Wirtshaus: "Bauer, schnell, komm schnell. Die Scheune brennt. " - "Was, jetzt schon?"

Der Juwelier spricht der Dame im Trauerflor sein Beileid aus. "Ich danke Ihnen", erwidert sie, "aber nun zum eigentlichen Grund meines Kommens. Mein Mann hat mir 30.000 Euro für einen Gedenkstein hinterlassen. Können Sie mir wohl einige Steine in dieser Preisklasse zeigen?"

Herr Schneider will sein Auto verkaufen und ruft bei einer Zeitung an: "Wie viel kostet bei Ihnen eine Annonce?" - "Fünf Euro pro Zentimeter." - "Oh, das kann ich mir nicht leisten, mein Wagen ist vier Meter lang."

Der Vater überrascht seine Tochter mit dem Freund. "Mann! Ich werd Sie lehren, meine Tochter zu verführen." - "Nicht nötig Papa". lächelt die Tochter, "das ist nicht mehr nötig. Er kann´s fantastisch!"

Boris Becker und Ivan Lendl sind auf dem Rückflug von den US-Open. Plötzlich bricht eine Tragfläche ab. Beide können noch rechtzeitig mit Fallschirmen aus dem abstürzenden Flugzeug springen. Boris reißt die Leine, sein Schirm öffnet sich. Lendl zieht, sein Fallschirm öffnet sich nicht und er saust an Boris vorbei in die Tiefe.
Boris grinst und ruft ihm nach: "Heute hast du den härteren Aufschlag."

Kommt ein Mann in eine Kneipe und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann zählt 26 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie hinter die Theke. Der Wirt ist sauer, sammelt aber das Kleingeld ein und grummelt vor sich hin.
Am nächsten Tag kommt der Mann wieder und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann legt einen 5-Euro Schein auf den Tisch. "Jetzt hab ich Dich", denkt der Wirt, zählt 24 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie zu dem Gast, sie verteilen sich im ganzen Lokal.
Der Mann überlegt kurz, legt dann 20 Cent auf den Tisch und sagt "Noch ein Bier!"

Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp einen Bus, schießt über den Gehsteig und kommt nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen. 
Für ein paar Sekunden ist alles still, dann sagt der Taxifahrer: "Bitte machen Sie das nie, nie wieder! Sie haben mich zu Tode erschreckt." 
Der Kunde entschuldigt sich, "Ich konnte nicht ahnen, dass sie wegen eines Schultertippens gleich dermaßen erschrecken." 
"Ist ja auch nicht wirklich Ihr Fehler", meint der Fahrer. "Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre fuhr ich einen Leichenwagen."

"Was ist denn mit deiner süßen kleinen Freundin, der Mathematikerin?" 
"Die habe ich verlassen. Ich rufe sie an - da erzählt sie, dass sie im Bett liegt und sich mit 3 Unbekannten rumplagt ..."

"Wisst ihr, die Müllers sind auch hier in Neustadt." - Das ist aber dumm! Wir haben denen doch erzählt, wir würden nach Spanien fahren." - Ach was, die sind noch schlechter dran. Die haben von den Malediven gesprochen."

Spieler zum Schiedsrichter: "Wie bitte heißt Ihr Hund?" - "Ich habe keinen Hund", antwortet der Unparteiische. "Schlimm, schlimm. Blind, taub und dann noch nicht einmal einen Hund ..." 

Versucht der Vertreter zu überzeugen: "Acht von zehn Deutschen benutzen diesen Kugelschreiber."-  "Sehr gut! Und für was benutzen ihn die anderen beiden?" 

„Mein Name ist Stein, und ich bin hart wie Stein. Schreiben Sie sich das hinter die Ohren! So, und wie heißen Sie?“, fragt der Feldwebel den Rekruten. „Steinbeißer, Herr Feldwebel.“

Der Missionar trifft im Dschungel auf einen Medizinmann, der heftig auf die Trommel schlägt. "Was ist los?" fragt der Missionar. "Wir haben kein Wasser." - "Du rufst also nach regen." - "Aber nein", entgegnet der Medizinmann, "ich rufe schnell den Klempner."

Karl und Otto streiten sich: "Karl", schreit Otto und haut auf den Tisch, "viel trennt dich nicht mehr von einem Vollidioten."
"Stimmt", lacht Karl, "nur noch der Tisch, der zwischen uns steht."

Die Mutter jammert: "Wo ist denn nur mein Sieb?" - Antwortet die kleine Petra: "Das habe ich auf den Müll geworfen. Es war doch voller Löcher!"

Die Tante kommt zu Besuch. Susi sagt freudestrahlend: "Tante, ich habe dir ein Bonbon aufgehoben, möchtest du es haben?"
"Gern", sagt die Tante und lutscht genüsslich.
Da fragt Susi: "Schmeckt dir das Bonbon auch?"
"Ja, sehr", antwortet die Tante.
"Dann verstehe ich nicht, warum Fiffi es vorhin ausgespukt hat."

Ein Bauer klagt dem anderen sein Leid: "Ich stehe vor dem Bankrott. Die lange Dürre hat mich ruiniert." - "So? Bei mir war eine schlanke Blondine."

"Ich gratuliere Ihnen recht herzlich zum Geburtstag, Frau Weber. Wie alt sind Sie denn geworden?" - "Fünfunddreißig!" - "Na, das ist aber ein gutes Alter für eine Frau von fünfzig."

"Otto, tu mir einen Gefallen und gebrauche statt des Wortes 'Weib' das Wort 'Dame'!"
"Ganz wie du wünschst, aber dabei ist das Wort doch wirklich so schön. Man sagt ja auch das 'weibliche' Geschlecht und nicht das 'dämliche' Geschlecht."

"Ihr Hund hat die ganze Nacht geheult. Das ist ein böses Omen. Es bedeutet frühen Tod." - "Wirklich? Für wen denn?" - "Für Ihren Hund, falls er heute Nacht wieder jault."

Kunde bei der Partnervermittlung: "Ich möchte eine junge, hübsche, nette, intelligente, bescheidene und anspruchslose Frau." - "Tut mir leid, Vielweiberei unterstützen wir nicht."

Maler zum  Model: "Ich   möchte Sie gerne nackt malen." - "Nein, nein, behalten Sie mal   Ihre Hose an!"

Fragt der dicke Chef seine Sekretärin: "Haben Sie mir in der Bahn zwei Sitze reserviert, damit ich es etwas bequemer habe?" - "Aber natürlich, Herr Direktor. Ich habe sogar zwei Fensterplätze bekommen."

"Na, hast du dein Examen bestanden?" - "Leider nein. Aber von denen, die durchgefallen sind, war ich der Beste."

Die Sekretärin kommt zu spät. "Na, wohl die Nacht durchgemacht?" fragt der Chef. "Aber Liebling, weißt du das nicht mehr?"

Bei Müllers läutet das Telefon. Der kleine Peter hebt ab. "Hier spricht eine gute Freundin deiner Mutter. " - "Welche Freundin sind Sie denn?" fragt Peterchen zurück. "Die blöde Schreckschraube oder die unerträgliche Nervensäge?"

Quizmaster zum Kritiker. "Mal ehrlich, wie hat dir meine Show gefallen?" - "Wollen wir nicht lieber Freunde bleiben?"

"Onkel, tut dir dein Ohr noch weh?"
"Warum denn?"
"Vati hat gesagt, er hätte dich gestern tüchtig übers Ohr gehauen."

Vor dem Schloss steht ein riesiger Löwe aus Marmor. Eines Tages fragt der Tourist den Führer: "Wie oft wird der Löwe gefüttert?" - "Sooft der brüllt!"

Ein älterer Herr bei der Reparaturannahme: "Lohnt sich die Reparatur für diesen Plattenspieler noch?" - "Weiß nicht!. Wie alt sind Sie denn?"

Auf der Party ermahnt die junge Frau ihren Mann. "Du hast jetzt schon zum vierten Mal Torte mit Sahne geholt. Ist die das denn nicht peinlich?" -  "Wieso," meint darauf der Gatte. "Ich sage doch immer, es sei für dich!"


Prahlt der junge Schauspieler: "Jetzt hat man mir eine tolle Rolle gegeben. Im nächsten Stück spiele ich einen verheirateten Mann." - Meint sein Kollege: "Nicht schlecht! Vielleicht bekommst du beim nächsten Mal dann sogar eine Sprechrolle."

Der Frisör schneidet beim Rasieren den Kunden. Der sieht die zittrigen Hände sowie die rote Nase des Meisters. "Das kommt von Saufen!" - "Ja, das mag wohl stimmen", erwidert der Figaro, "Alkohol macht die Haut so spröde."

"Sie haben Herrn Breitling eine widerliche Wanze genannt. Wir sind die Skundanten und überbringen die Forderung zum Duell. Welche Waffe wählen Sie?" - "Ich wähle Insektenspray."

Gerd und Petra sitzen in einem vornehmen Restaurant. Plötzlich kommt der Oberkellner an den Tisch und raunt der Dame zu: "Gnädige Frau, Sie haben es wohl nicht bemerkt, aber Ihr Gatte ist unter den Tisch gerutscht." Flüstert Petra: "Sie irren sich. Mein Gatte ist gerade zur Tür reingekommen."

"Haben Sie zu Petra gesagt, dass ich ein Lump sei?" - "Ja schon, aber sie wusste es schon."

Der Sohn rennt stolz zum Vater: "Papa, ich habe eine Gitarre gebaut." - "Toll mein Junge! Aber woher hattest du die Saiten?" - "Aus deinem Klavier!"

Der Tierstimmenimitator ruft am Ende der Vorstellung: "Tausend Mark zahle ich demjenigen, der mir ein Tier nennt, das ich nicht nachahmen kann."
Da kommt eine Stimme aus dem Publikum: "Na, dann machen Sie doch mal eine Ölsardine!"

"Auf die Post ist auch kein Verlass mehr", empört sich Frau Meier, "mein Mann ist im Schwarzwald zur Kur und die Post benutzt einen Stempel von Paris."

Fritzchen steht auf der Brücke und weint. Ein Fußgänger kommt vorbei und fragt ihn: "Warum weinst du denn?"
"Ach, da waren böse Kerle, die haben mein Schulbrot in den Fluß geworfen."
"War es mit Absicht?"
"Nein, mit Käse."

"Verstehen Sie jetzt, weshalb ich Rohkost für die einzige gesunde Ernährung halte?" fragt die Rednerin in die Runde. "Klar!" ruft eine junge Zuhörerin. "Ich habe auch oft keine Lust zum Kochen."

Maria schickt ihr Foto an den Club der einsamen Junggesellen. Nach einer Woche kommt es mit der Bemerkung zurück: So einsam sind wir nun auch wieder nicht.

Anruf bei der Bundesagentur für Arbeit: "Sie haben mir doch gestern eine Köchin vermittelt!" - "Das stimmt. Alles in Ordnung?" - "Nun, ich möchte Sie heute Abend zum Essen einladen."

Stefan kommt mit einem dicken Kopfverband aus den Skiurlaub zurück. Fragt sein Freund verständnisvoll: "War der Schnee morgens so vereist?" - "Nein! Das Servierfräulein war verheiratet."

Beim Essen will Peter dem Papa etwas sagen. Papa ermahnt ihn: "Sei still, ich unterhalte mich mit den Großen und du redest nur, wenn du gefragt wirst." Als die Familie fertig ist, darf Peter sprechen.
Doch er winkt ab: "Nun ist es zu spät, Papa, du hast inzwischen die Schnecke auf dem Salat aufgegessen."

Ein Spaziergänger wird überfallen. "Geld her!" - "Ich habe kein Geld bei mir." - "Dann die Uhr!" - "Ich habe keine Uhr." - "Was haben Sie denn dabei?" - "Nichts, rein gar nichts!" - "Scheiße, dann tragen Sie mich wenigstens ein Stück.!

"Schießen Sie auf die Hose", ruft der Ladeninhaber den Polizisten nach, die einen Ladendieb verfolgen. "Die Jacke ist noch nicht bezahlt."

Auf einem bayrischen Bauernhof: "Papa, ich hob mi verliebt!" - "Jo, mei Sohn, in wen denn?"
- "Ich mogs nit soge." - "Jo sog schon! In die Maria?" - "Neee." - "Ja mei! In die Eva vielleicht?" - "Ne, Papa." -
"Etwa in die Zenzi, die olle Hur?" - "Ne, Papa. In den Sepp!" - "In den Sepp? Aber. Der is doch evangelisch!"

"Meine Frau ist eine Kratzbürste, ihre Schwester ein Reibeisen und meine Schwiegermutter ein Besen ..." - "Da passt du ja als Waschlappen ausgezeichnet dazwischen!"

"Kann ich mein Haus bei Ihnen auch telefonisch versichern lassen?" - "Das geht nicht, da muss schon jemand zu Ihnen ins Haus kommen." - "Oje, dann muss ich doch die Feuerwehr rufen!"

Ein Bauer zum anderen: "Dein Hahn taugt nichts mehr für die Hennen." -
"Wie willst du das wissen?" - "Ich hab ihn überfahren!"

"Kann ich die Hose im Schaufenster anprobieren?" - "Gewiss, mein Herr. Aber wir haben auch Umkleidekabinen."

Während des Konzerts erhebt sich ein Herr aus der ersten Reihe und brüllt: "Ist hier ein Arzt?" - Meldet sich von hinten jemand: "Ja, hier!" -- "Was meinen Sie, Herr Kollege, spielen die Kerle nicht scheußlich?"

"Wie geht es?" - "Schlecht, ich bin gestern von einer zehn Meter hohen Leiter gefallen." - "Und du bist nicht verletzt?" - "Ich hatte großes Glück - ich stand erst auf der untersten Sprosse."

Der Briefträger öffnet den Briefschlitz und sagt: "Sie können jetzt aufhören so miserabel zu bellen, Herr Meier. Heute ist keine Rechnung dabei."

                                                                                                                                                  

 

Zu dumm ...    

."Ich möchte ein Bild von mir, aber schön ähnlich."
Also, was nun?" fragt der Maler. "Schön oder ähnlich?"

Im Elektrofachgeschäft: "Hören Sie mal, wir haben vor kurzem bei Ihnen eine Waschmaschine gekauft. Jetzt verliert Sie schon Wasser."
"Ich habe Ihnen doch damals doch gleich gesagt, dass es ein auslaufendes Modell ist."

In einer Mode-Boutique: "Ich möchte ein Kleid", sagt die Kundin, "aber bitte zwei Nummern zu groß."
"Aber warum das denn?"
"Damit mein Arzt glaubt, ich hätte seine Diät eingehalten."

"Ich träume jede Nacht dasselbe. Ich stehe vor einem Tor, auf dem etwas geschrieben steht, drücke und drücke, aber das Tor geht nicht auf." 
"Ist ja interessant", sagt der Freund. "Und was steht auf dem Zettel?"
"Ziehen!"

"Aus meinem Weinberg hole ich pro Jahr 70 Fässer Wein raus."
"Und wie viel verkaufen Sie davon?"
"So an die 100 Fässer!"

Der Bus ist nahezu leer, trotzdem bleibt ein Fahrgast stehen. "Wollen Sie sich nicht setzen?" fragt ihn der Fahrer.
"Nein, danke, ich habe es eilig."

"Sie gehen ja ganz krumm. Sind sie krank?
"Keineswegs. Ich habe nur einen Polizisten nach der Kaiserstraße gefragt und der hat gesagt, ich soll schief über den Platz hier gehen."

"Und hier ist der Anschluss für das Wasser. Den Hahn müssen Sie aufdrehen, bevor Sie die Maschine in Gang setzten", erklärt der Mann vom Kundendienst. "Wasser?" staunt Frau Meier, "ich dachte die Maschine geht elektrisch."

Fragt der Chefredakteur den Reporter: "Na was hat der Minister beim Interview gesagt?" - "Eigentlich nichts!"
"Gut, dann schreiben Sie nicht mehr als zwei Spalten."

"Dieses Skelett hier ist 3003 Jahre alt", erklärt der Führer im Museum. "Und das wissen Sie so genau?" wundert sich ein Besucher.
"Ja, denn als ich hier anfing, sagte man mir, dass es 3000 Jahre alt sei."

"Papa, der Junge von nebenan sagt, ich sähe dir ähnlich." - "Und was hast du ihm geantwortet?"
"Nichts! Er ist viel größer als ich."

Zwei Betrunkene verlassen ein Lokal. Sie beginnen zu diskutieren welche Farbe der Mond hat. Der eine meint grün und der andere sagt er wäre blau. Nach einer Weile sagt der eine: "Weißt du was? Fragen wir doch den Polizisten da vorne, der wird es wissen." Gesagt getan. Sie gehen zum Polizisten und fragen ihn: "Herr Wachtmeister welche Farbe hat der Mond grün oder blau?" der Wachtmeister dreht sich um und antwortet:" Ja welchen Mond meint ihr denn? Den rechten oder den linken?"

Ein Mann geht im Winter zum Eisangeln. Er schlägt ein Loch ins Eis und angelt. Da hört er plötzlich eine Stimme aus dem Nichts: "Hier gibt es nichts zu angeln!"
Der Mann packt seine Sachen zusammen, geht ein Stück weiter und beginnt dort zu Angeln. Wieder ertönt die Stimme: "Hier gibt es nichts zu angeln!"
Er packt also seine Sachen und schlägt ein Stück weiter wiederum ein Loch ins Eis und hält seine Angel hinein. Und wieder erklingt diese Stimme: "Hier gibt es nichts zu angeln!"
Darauf ruft der Mann erschrocken: "Wer bist du? Etwa Gott?
"Nein, du Idiot! Ich bin der Stadionsprecher der Eissporthalle!"

"Meine Frau ist schrecklich nervös. Jetzt hat sich auch noch die leidliche Angewohnheit erst sehr spät ins Bett zu gehen, oft erst um drei oder vier Uhr früh." 
"Was macht sie denn, wenn so lange auf ist?" 
"Sie wartet auf mich!"

Joe stürzt in die Kneipe, lässt sich auf die Theke fallen und stöhnt: "Wasser!" - "Mensch hau ab! Hier gibt es nur Whisky", erwidert der Barkeeper. 
"Wenn, das nur mal nicht zu teuer wird. Nebenan brennt mittlerweile das ganze Haus."

Beschwert sich der Gast beim Etagenkellner, weil er am Morgen vor seiner Tür einen schwarzen und einen braunen Halbschuh vorgefunden hat. 
Staunt der Kellner: "Merkwürdig, da sind Sie heute schon der Zweite!"

Ein Freund kommt ganz aufgeregt zu Klaus in die Kneipe. "Mensch, da draußen versucht einer dein Auto zu klauen." 
Klaus stürzt ins Freie. Als er bald darauf zurückkommt, fragt ihn der Freund: "Na, hast du ihn erwischt?" 
"Nee, der war viel zu schnell, aber ich hab mir die Autonummer gemerkt."

Wolltest du nicht nach England fahren?" 
"Daraus ist nichts geworden. Dieser Linksverkehr! Ich hab das mal zwischen Hamburg und Hannover ausprobiert -  nichts für mich!"

"Warum ziehst du denn ein Seil hinter dir her?"
"Schieben geht nicht. Hab ich schon probiert!"

"Gnädige Frau, geben Sie doch etwas Geld, damit ich im Sommer bei meiner Familie sein kann." 
"Ach, Sie Ärmster, wo ist denn Ihre Familie?" 
"Die bettelt seit Weihnachten an der Riviera."

Das Bergdorf ist bekannt, dass viele der Einwohner sehr alt werden. Kommt ein Tourist ins Wirtshaus und fragt einen Einheimischen nach dem ältesten Dorfbewohner. 
"Haben wir nicht" lautet die kurze Antwort. 
"Wieso denn nicht?" 
"Der ist letzte Woche gestorben."

Auf dem Standesamt. "Wollen Sie Ihrer Frau immer ein guter, aufmerksamer Ehemann sein?" 
Noch ehe der Bräutigam antworten kann sagt die temperamentvolle Braut: "Ja, genau das will er!"

"Welches Datum haben wir heute?" 
"Weiß ich nicht. Sieh doch in der Zeitung nach.!" 
"Hab ich schon. Aber die ist von gestern."

Anlässlich seines 95. Geburtstags wird ein greiser Herr im Altersheim für einen Bericht in der Lokalzeitung interviewt. 
Reporter: "Wie fühlen Sie sich in Ihrem Alter und in dieser Umgebung?" 
Greis: "Danke, sehr gut." 
Reporter: "Wie sieht denn Ihr Tagesablauf hier drin aus?" 
Greis: "Morgens erst mal pissen!" 
Reporter: "Und? Keine Probleme?" 
Greis: "Ach wo! Harter Strahl, kein Brennen, gesunde Farbe!" 
Reporter: "Und dann?" 
Greis: "Stuhlgang." 
Reporter: "Irgendwelche Beschwerden?" 
Greis: "Keine Spur. Ausreichender Druck, kein Blut, ganz normale Darmentleerung." 
Reporter: "Wie geht es dann weiter?" 
Greis: "Nun ja, dann stehe ich auf."

"Wir haben den Vögeln im Garten eine Schüssel mit Wasser hingestellt, damit sie sich baden können." 
"Und woher sollen die Vögel wissen, wann Samstag ist?"

"Hast du ein Glück. dass dich deine Eltern Herbert getauft haben." 
"Wieso ist das Glück?" 
"Na, weil alle Leute dich Herbert nennen!"

Der junge Mann wird von der Polizei kontrolliert. "Was denn?" tut er erstaunt. "Den Führerschein?. Ich dachte immer, den kriegt man erst mit 18."

Verkehrspolizist: "So, jetzt machen wir einen Alkoholtest." 
Autofahrer: "Toll, in welche Kneipe soll es denn gehen?" 

"Hast du schon gehört, die reiche Witwe nebenan will ihrem Hund 10.000 Euro vermachen?" 
"Ja, aber der Papagei will das Testament anfechten."

"Wo ist denn hier das Reisebüro?" 
"Im 4. Stock. Wollen Sie mit dem Fahrstuhl fahren?" 
"Nein, ich möchte eine Flugreise buchen."

Der  Verurteilte sitzt angeschnallt auf dem elektrischen Stuhl,  unmittelbar vor der Exekution. Fragt ihn der Gefängnisdirektor: "Haben Sie noch einen letzten Wunsch?" - "Ja, wenn Sie bitte meine Hand halten würden."

Schmitt wird auf der Straße angehalten. "Haben Sie Alkohol getrunken?" - "Nein ich trinke nie!" - "Und warum haben Sie eine Salzstange im Mund?" - "Damit ich die Balance besser halten kann."

"Geben Sie mir bitte ein Kilo Milch", sagt Hänschen zum Händler.
"Milch wird nicht gewogen, sondern gemessen", berichtigt der Mann hinter dem Ladentisch.
"Schön, dann geben Sie mir eben einen Meter Milch!"

"Herr Doktor, ich habe ständig Klingen im Ohr." - "Sie sollten sich eben elektrisch rasieren!"

Heini fällt in Ufernähe von Surfbrett und wird nach seinen Hilferufen von einem Boot aufgenommen. "Warum sind Sie denn nicht die paar Meter zum Ufer geschwommen?" fragen ihn die Retter. "Aber da steht doch ein Schild: Schwimmen verboten."

"Ich kann weder liegen, noch sitzen, noch stehen. Alles tut mir weh. Was soll ich tun?"  - "Hängen Sie sich auf.!"

"Mama", heult die kleine Sabine, "ich mag keinen Spinat." - "Aber Kind, davon bekommst du eine schöne, gesunde Farbe im Gesicht." - "Aber ich will doch gar keine grünen Backen kriegen."

"Ich versteh es nicht. Unsere Kleine will einfach nicht laufen lernen." - "Das ist doch weiter nicht schlimm. Ihr habt doch einen Zweitwagen."

Klagt die junge Frau: "Ich kann meinen neuen Freund nicht verstehen." - Dann geh doch mal zu einem Ohrenarzt", rät die Freundin. "Meinst du da lern ich französisch?"

Sagt ein Kumpel zum anderen: "Preiserhöhungen beim Benzin stören mich nicht, ich tanke immer nur für zwanzig Euro!"

Klaus soll im Garten Feuer machen. Er bringt nasses Unkraut. "Das brennt doch  nie", kritisiert  sein Vater. 
 "Hast du  eine Ahnung. Das sind nämlich Brennnessel!"

Meiers sind im Theater. Plötzlich stößt sie ihren Gatten an: "Du , stell dir vor, mein Nachbar schläft." 
"Und deshalb  musst du mich wecken!"

Erzählt Heinz: "Ich arbeite jetzt als Nana-Mann am Strand." 
"Was ist denn das?" 
"Ganz einfach der Job. Wenn es dunkel wird, gehe ich von Standkorb zu Strandkorb und sage na, na, das dürfen Sie hier nicht machen."

"Ich kenne in Hamburg eine Stelle, von der aus man die Zugspitze sehen kann." - "Das glaubst du doch selbst nicht! Wo soll das denn sein?" 
"Am Bahnhof!"

"Mein Bruder trägt immer Golfsocken", erzählt Andi. 
"Wie sehen die aus?" 
"Haben achtzehn Löcher."

Bei uns in Amerika zeigt die Uhr immer eine spätere Zeit an als in Deutschland", erzählt Jane ihrer deutschen Freundin. 
"Das kann ich mir gut erklären. Amerika ist ja auch viel später entdeckt worden."

Zwei volle Milchflaschen liegen vor der Tür. Fragt die eine die andere: "Was ist los mit dir? Warum schaust du so missmutig?" - "Ich bin sauer!"

"Frag mal deinen Vater, ob der nicht ein halbes Schwein haben will." 
"Kann ich mir nicht vorstellen. Das kippt doch im Stall dauernd um."

"Vati, der Junge von nebenan hat behauptet, dass ich dir ähnlich sehe." 
"So, und was hast du darauf gesagt?" 
"Nichts! Er ist doch viel stärker als ich."

"Sag, warum nimmst du zum Einkaufen eine Leiter mit?" 
"Na, weil die Preise schon wieder gestiegen sind."

Lallt die Mücke einen Polizisten an: "dadada ... von dem Autofahrer sollten Sie mal eine Blutprobe nehmen lassen."

"Du rauchst wieder", sagt ein Skelett zum anderen. 
"Ja, aber nicht mehr auf Lunge."

"Ist die Medizin für das Kind fertig, Herr Apotheker?" 
"Ja. Möchten Sie sie gleich mitnehmen?" 
"Nein, erst wenn das Kind geboren ist!"

"Hast du jetzt den preiswerten Anzug mit den zwei Hosen gekauft?"  
"Klar! Aber glaube mir, man schwitzt sich tot darin."

Eine Frau will ein Puzzle zusammensetzen, schafft es aber nicht. Verzweifelt ruft sie ihren Freund an.   "Hast du eine Vorlage?" 
"Ja, auf der Schachtel da ist ein Hahn drauf." 
"Gut, ich komme heute Abend vorbei und helfe dir." 
Am Abend sieht sich der Freund die Schachtel an, schweigt eine Weile, dann sagt er: "Wir packen jetzt die Cornflakes in die Schachtel zurück und reden nicht mehr darüber."

"Sie werden einem wunderschönen Sommer verbringen. Sie werden es ganz ruhig haben. Kein einziger Mensch wird um Sie sein", prophezeit die Wahrsagerin. 
"Das ist ja entsetzlich, ich besitze ein großes Hotel am Meer."

Fragt die alte Dame den Bahnangestellten: "Sagen Sie, junger Mann, wie viel kostet eine Bahnfahrt?" - "Das kommt ganz darauf an, wohin Sie fahren wollen." - "Na, wohin schon! Zu meiner Schwester natürlich."

Zwei Außerirdische beobachten einen Golfspieler. Sagt der eine: "Interessant das Brutgeschäft hier. Das Männchen vergräbt also die Eier."

"Sag mal Petra, wolltet ihr nicht dieses Jahr eine Reise ans Mittelmeer machen?" - "Doch, eigentlich schon. Aber wir hatten keine Mittel mehr!"

"Heute Abend habe ich eine Verabredung mit einem Mädchen. Kommst du mit?" 
"Wieso? Zu einer Verabredung geht man doch besser allein." 
"Ja schon, aber wenn du mitkommst habe ich doch bessere Chancen."

"Was sind Sie von Beruf?" fragt der Psychiater seinen Patienten. "Autoschlosser." 
"Dann legen Sie sich mal unter die Couch!"

Im tiefsten Afrika trifft ein Tourist einen Elefantenjäger. "Jagen Sie schon lange Elefanten", befragt er den Mann. "Eigentlich bin ich vor Jahren hierher gekommen um Schmetterlinge zu fangen", erklärt er, "aber dann habe ich  meine Brille verloren."

Zieht ein Mann einen Leiterwagen mit Holz aus dem Wald. Hält ihn der Förster an: "Sie haben keine Erlaubnis Holz aus dem Wald zu holen. Das ist Diebstahl."  "Keineswegs. Das auf dem Leiterwagen ist nur Hasenfutter." - "Sie wollen mich wohl auf den Arm nehmen. Das ist Brennholz, das frisst kein Hase." - "Da bin ich mir nicht so sicher. Und wenn meine Hasen es tatsächlich nicht fressen sollten, kann ich das Zeug immer noch einschüren."

"Worauf wartest du denn bei dieser Kälte auf der Straße?" - "Ach, mir ist eine Flasche Wein runtergefallen und zerbrochen. Jetzt warte ich bis der Wein gefroren ist, damit ich ihn aufheben kann.

"Was ist Ihr Gatte eigentlich von Beruf?" - "Politologe." - "Ach , jetzt ist mir klar, warum Ihre Möbel immer so schön glänzen."

"Liebling", will Peter wissen, "wie kommt es, dass meine Hosen immer nur bis zu den Knien gebügelt sind?" - "Darauf wollte ich dich schon lange ansprechen. Du musst mal das Elektrokabel für das Bügeleisen verlängern."

"In Ihrer Hand lese ich Schreckliches", flüstert die Wahrsagerin. "Es wird ein böses Ende nehmen." - "Moment", sagt die Kundin, "lassen Sie mich erst die Schweinslederhandschuhe ausziehen."

"Diese Pilzsuppe schmeckt ausgezeichnet. Woher hast du denn das Rezept, Liebling?" - "Das hab ich aus einem Kriminalroman."

Du Papa ..." sagt der kleine Michael beim Mittagessen. "Ruhe! Beim Essen spricht man nicht." Nach dem Essen fragt der Vater: "So mein Junge, was wolltest du mir denn sagen?" - "Jetzt ist es zu spät, Papi. Nun hast du die Schnecke im Salat schon mitgegessen."

Letzte Worte eines Bombenlegers: Ich glaube das Bömbchen tickt nicht richtig.

Iwan ist ein berühmter Bärentöter. "Wie machst du das nur?" fragt ihn Pjotr eines Tages. "Ganz einfach Brüderchen, ich stelle mich vor eine Höhle und pfeife. Wenn der Bär kommt, schieße ich ihn tot." Wochen später treffen sich die beiden wieder. Pjotr geht auf Krücken. "Ja Brüderchen, was hast du denn angestellt?" - "Ich habe deinen Trick ausprobiert, Iwan, habe tatsächlich eine Höhle gefunden und laut gepfiffen." - "Und dann?" - "Dann ist ein Zug herausgekommen."

"Mann", staunt der Uhrmachermeister, "was bringen Sie denn ihren Dackel zu mir?" - "Er bleibt alle fünf Minuten stehen."

Treffen sich zwei Männer am Flughafen. "Zigarette?" bietet der eine an.  Nein danke, hab es einmal probiert, hat mir nicht geschmeckt." - "Schluck Weinbrand?" - "Nein Alkohol hab ich einmal probiert, hat mir nicht geschmeckt. Nie wieder!" - "Was machen Sie eigentlich hier?" - "Ich warte auf meinen Sohn." - "Aha, sicher ein Einzelkind."

Peter stöhnt: "Ich war das jüngste von sechs Kindern und musste immer die Sachen meiner Geschwister auftragen." - "War denn das so schlimm?" - "Und ob! Ich war der einzige Junge!"

"Bilden Sie einen Satz, in dem alle drei Artikel der deutschen Sprache vorkommen!" Der Kandidat überlegt kurz: "Dass di der Deifel holt, Herr Professor.

Karl fragt seinen Freund, den flotten Peter: "Deine Braut hat also die Verlobung plötzlich gelöst?" - "Ja, sie schickte mir sogar den Schlafanzug zurück. Doch eine Hoffnung habe ich noch: Es war gar nicht meiner."

"Na Dieter, bist du glücklich mit deiner jungen Braut?" - "Außerordentlich, die kann ich jedem nur empfehlen."

Die alte Frau wird vom Feuerwehrmann aus der brennenden Wohnung gerettet. "So, Oma, nun beißen Sie mal die Zähne zusammen", sagt er zu ihr als er mit ihr auf die Leiter steigt. "Oh Gott!" ruft sie zurück. "Wir müssen schnell noch mal umkehren, die liegen noch auf der Kommode."

Zwei Einbrecher in der Apotheke. Flüstert der eine: "Hör zu! Ich nehme die Kasse und du was gegen deinen blöden Husten."

Herr Dorsch ist auf Geschäftsreise und begibt sich in ein Hotel. Der Portier fragt Ihn: "Möchten Sie ein Zimmer mit fließendem Wasser?" - Darauf der Reisende: "Nein danke, ich heiße nur so."

Zwei Männer im Himmel. Fragt der eine: "Woran bist du eigentlich gestorben?" -  "Erfroren und du?" - "Ich dachte meine Frau habe einen Geliebten. Da bin ich einmal früher nach Hause gekommen. Es war aber keiner da, da bin ich vor Glück gestorben." - "Bist du dumm, hättest du in der Kühltruhe nachgeschaut, wären wir beide noch am Leben."

Kommt ein Mann zum Zirkusdirektor: "Ich will möchte bei Ihnen als Zwerg auftreten."  -  "Als was? Als Zwerg? Aber Sie sind och fast zwei Meter groß." - "Na und! Bin ich eben der größte Zwerg der Welt."

Ein Mann will ein Oberhemd kaufen. "So eines wie meins?" fragt der Verkäufer. - "Nein, ein sauberes!"

Welches Datum haben wir heute? - Das weiß ich nicht. Sieh doch in der Zeitung nach. - Habe ich schon, aber die ist von gestern.

Partygeflüster: "Gestern haben wir und Thanhäuser angesehen." - "Wusste gar nicht, dass Sie bauen wollen."

"Es sieht ein wenig nach Regen aus", meint die Wirtin als sie dem Gast den Kaffee serviert. "In der Tat", antwortet der, "Aber wenn man etwas genauer hinsieht, merkt man doch, dass es Kaffee sein soll."

Otto sitzt in Bus, sieht draußen eine Uhr, die 9.30 Uhr zeigt. Ein paar Straßen weiter zeigt eine 9.25 Uhr. "Mist", schimpft Otto, "jetzt habe ich den Bus in die verkehrte Richtung erwischt."

Stolz berichtet ein Zoologe: "Uns ist es gelungen einen Adler mit einem Stinktier zu kreuzen."  -  "Und was ist dabei raugekommen?"  - "Wissen wir noch nicht genau, aber es stinkt zum Himmel."

"Enttäusche heute Abend unsere Kinder nicht", sagt die Ehefrau. "Wieso denn das?"  -  "Nun, du hast versprochen heute Abend deinen alten Hut aufzuessen, wenn dein Fußballclub verliert."

"Meine Frau will sich jetzt selbst verwirklichen und arbeitet halbtags."  - "Und was macht sie?" - "Sie betreut die Kinder unserer Putzfrau."

"Warum hat denn dieses Radio so viele Knöpfe?"  -  "Aber mein Herr, mit einem Reißverschluss sähe es doch ziemlich deppert aus."

Beamtenplausch. "Gestern war ich über zehn Stunden im Büro."  - "Donnerwetter! Was habt ihr denn gefeiert?"

"Weißt du ein möbliertes Zimmer für mich?"  -  "Aber wieso denn? Deines ist doch sehr hübsch. Außerdem wohnst du schon über einem Jahr drin."  --  "Ja, aber gestern habe ich bemerkt, dass es gar kein Badezimmer hat."

Am Tresen: "Endlich beginnt sich mein Sohn für andere Frauen zu interessieren." - "Woher weißt du das so genau?" -   "Seine Frau hat sich bei mir beklagt."

"Ist es hier eigentlich gefährlich aus einem Glas zu trinken?" - "Allerdings. Mir hat es eine Zahnlücke und ein blaues Auge eingebracht."

Der Briefträger ist sauer, dass er wegen einer einzigen Postkarte die lange Strecke zum Leuchtturm hinaus rudern muss. "Hein, Post für dich!" ruft er dem Leuchtturmwärter missgelaunt zu. "Sei bloß freundlicher mein Lieber, sonst abonniere ich eine Tageszeitung."

Mutter: Dein Zeugnis ist ja ganz fürchterlich. Und dann die Fünf in Betragen. Wie soll ich das nur deinem Vater beibringen, wenn er nächste Woche aus dem Gefängnis entlassen wird?"

"Ich suche ein spannendes Adventure, das mir alles abverlangt."
"Hier, probieren Sie doch mal Windows Microsoft!"

"Wo ist deine Frau?" - "Beim TÜV." - "Was, seid ihr schon zwei Jahre ver- heiratet?"

"Sag mal Helga", will der junge Ehemann wissen, "wie kommt es, dass meine Hosen immer nur bis zum Knie gebügelt sind?" -                                                  "Ja darüber wollte ich schon lange mit dir reden", zwitschert die Jung-Hausfrau. "Du musst unbedingt die Schnur vom elektrischen Bügeleisen verlängern."


In der Kaserne: "Alle mal herkommen! ... Das gilt auch für Sie da mit der roten Mütze!"
"Verzeihung, Herr Oberst, aber das ist unser Hydrant."
"Scheißegal, auch Akademiker hören auf mein Kommando!"

Manta-Fahrer will seinen Manta verkaufen. Das Problem ist nur, dass er schon 140.000 km drauf hat. Fragt er einen Kumpel, was er machen soll. ``Nimm
die Bohrmaschine und dreh` den Tacho `runter, is` zwar illegal, aber macht ja nix.`` Eine Woche später treffen die beiden sich wieder. ``Und? Hast` dein`n
Manta verkauft?`` Darauf der andere: ``Bin ich denn blöd? Ich verkauf` doch kein`n Manta mit nur 20.000 km drauf!``

Stehen 16 Manta vorm Kino. Die Kassiererin fragt: ``Warum geht ihr denn nicht rein?`` - Darauf ein Manta-Fahrer: ``Nee, wir warten noch auf zwei, die
müssen gleich kommen.``  - Kassiererin: ``Wieso, es ist doch schon offen?`` Manta-Fahrer: ``Geht nicht, der Film ist erst ab 18!``

Ein Mann ist wegen einer Universaluntersuchung beim Arzt. Er muss u.a. eine Spermaprobe abgeben. Der Arzt gibt ihm ein Glas und bittet ihn, die Probe am nächsten Tag mitzubringen. Der Mann kommt, das Glas ist  leer.
"Ich habe es wirklich versucht. Zuerst mit meiner linken, dann mit meiner rechten Hand. Meine Frau hat es auch probiert. Mit beiden Händen und dann mit ihrem Mund. Erst mit ihren Zähnen, dann ohne. Schließlich haben wir noch unsere Nachbarin um Hilfe gebeten. Sie hat es auch versucht, mit beiden Händen und mit dem Mund.", erzählt der Patient.
"Sie haben ihre NACHBARIN um Hilfe gebeten?!", fragt der Arzt ungläubig.
"Ja, aber was wir auch probiert haben, wir haben das blöde Glas nicht aufbekommen"

Fragt der Urologe: "Brennt`s beim Wasserlassen?"
Antwort: "Angezündet hab ich`s noch nicht..."

"Schade, dass der Herr Direktor nicht da ist", sagt der Geschäftsreisende. "Wann kommt er wieder?" - Flüstert die Chefsekretärin: "Hängt ganz von den Geschworenen ab."

"Wie die Operation verlaufen ist?" 
Stammelt der Chirurg leichenblass: "Oh Gott, ich habe Obduktion verstanden."

Auf der Parkbank sitzen zwei ältere Damen. "Sieh mal da drüben, sagt die eine, "der Mann wirft uns dauernd Kusshändchen zu. So eine Frechheit!" - "Setz deine Brille auf", sagt die Freundin, "der Typ isst Kirschen und bewirft uns mit den Kernen."

Richter: "Also Sie haben dem Meister mit dem Hammer auf den Kopf gehauen und nun behaupten Sie allen Ernstes, er hätte Sie dazu aufgefordert?"
- "Natürlich hat er mich aufgefordert. Er sagte zu mir: So jetzt nimmst du das Eisen aus dem Feuer, und wenn ich mit dem Kopf nicke, schlägst du mit dem Hammer drauf."

Ein Betrunkener lässt sich im Taxi zum Hotel fahren und zieht sich im Wagen aus. "Sie sind noch nicht im Hotel", sagt der Fahrer. Der Betrunkene: "Das hätten sich auch früher sagen können. Die Schuhe habe ich schon vor die Tür gestellt."

Die junge Hausfrau schaut in den Backofen und ruft erfreut: "Schatz, unsere Gans ist bald fertig. Die Federn sind schon schön braun."

"Sehen Sie die hübsche Blondine. Das ist meine Frau. Und die Brünette neben ihr, das ist meine Geliebte." 
"Merkwürdig. Bei mir ist es gerade umgekehrt."

"Sag mal, welches Datum haben wir heute?" - "Keine Ahnung. Aber drüben auf dem Tisch liegt eine Zeitung. Da kannst du nachschauen."
"Sehr witzig!. Die Zeitung ist doch von gestern!"

Ein Schäfer wird über seinen Beruf interviewt. "Sie verbringen den ganzen Tag mit ihren Schafen auf der Weide. hat das nicht irgendwelche Auswirkungen auf die Psyche?"
"Nööööh!"

"Wie ich gehört habe, arbeitest du nicht mehr in der Firma." - "Nein die Differenzen waren zu groß." -
"Zwischen dir und dem Chef?" - "Nein in der Firmenkasse."

Es ist durchaus nicht ungehörig, wenn ein Italiener seinen Freunden den Po zeigt.

Es sagte der Autoverkäufer zum Kunden: Freilich ist es ein Kleinwagen, aber die Raten werden Ihnen das Gefühl geben, Sie hätten ein großes Auto gekauft.

Trommelt einer gegen die Toilettentür und ruft: ''Lass mich rein ich hab Durchfall!''
Von drinnen die gequälte Stimme: ''Du Glücklicher''

Ein Mann klingelt bei Frau Maier. "Guten Tag, ich vertrete Zahnpasta." -
"Schön, aber nicht auf meinem Teppich."

"Sie können aber schnell stricken." - "Ich muss ja auch fertig werden, bevor die Wolle ausgeht."

"Ja mein Herr", meint der Kunsthändler, " mit diesem Dürer hat man Sie hereingelegt. Das Bild wurde vor höchstens 20 Jahren gemalt." - Das ist egal, Hauptsache, es ist ein Dürer."

Herr Ober, dem Huhn, das Sie mir gebracht haben, fehlt ja ein Bein. - Entschuldigen Sie mein Herr. Ich wusste ja nicht, dass Sie tanzen wollten.

James, meine Eier! -- Hart oder weich, My Lord?      -  Nein, nein - nur kratzen, bitte!

Kommt ein Mann zur Polizei: "Ich muss Ihnen ein Geständnis machen. Ich habe meine Frau geamselt."
Sagt der Polizist: "Sie meinen wohl gevögelt? Aber das müssen Sie doch nicht mir erzählen!"   
Der Mann: "Nein, nicht gevögelt! Aber so was ähnliches. Jetzt hab ich´s: erdrosselt."

Aufschneider, Angeber                        

.Zwei Angeber stehen vor dem Kölner Dom und schauen zum Turm hinauf. "Ich habe die besten Augen der Welt", behauptet der eine. "Siehst du die Fliege dort oben auf der Spitze?"
"Nein!" sagt der andere bedauernd. "Aber ich kann sie hören. Sie summt gerade."

"Ich habe meinen Beruf in der Wüste Gobi gelernt", prahlt der Holzfäller bei einem Vorstellungsgespräch.
"Aber das gibt es doch überhaupt keine Bäume."
"Ich war gut, nicht wahr?"

"Ich habe meine Stimme für drei Millionen versichern lassen", prüstet sich der Rockstar nach dem Konzert. 
Ein Autogrammjäger: "Und jetzt bist du sauer, weil die Versicherung nicht zahlen will."

In der Zoohandlung. "Der Graupapagei dort hinten - wie viel soll der kosten?" - Verkäufer: "Da mische ich mich nicht ein. Den Preis müssen Sie mit ihm selbst abmachen."

"Mein Hund ist unglaublich intelligent. Jeden Morgen liest er die Zeitung." - "Ich weiß, meine Katze hat es mir erzählt."

Azubi Peter kommt mit seiner Flamme an einem Restaurant vorbei, wo gerade ein Herr aus einem großen Wagen steigt. Peter grüßt ihn. "Wer war das denn?" fragt sie erstaunt. "Ach, das ist ein Kollege von mir. Der unterschreibt immer die Briefe, die ich frankiere und zur Post bringe."

"Ich verdrehe jeder Frau den Kopf", prahlt Stefan in seiner Stammkneipe. "Na klar", meint ein Bekannter, "wenn du eine Frau anlächelst, dreht sie sofort den Kopf zur Seite!"

Zwei Weinhändler unterhalten sich: "Wie bist du mit deinem Lehrjungen zufrieden?"  - "Hervorragend der Bursche! Er ist jetzt ein Jahr bei mir und bekommt die Spätlese schon besser hin als ich."

"Was hört man denn so Neues vom Meier?" - "Der soll ein großes Werk eröffnet haben." - "Na, das wird wohl sein Mundwerk sein."

Heinz prahlt: "Ich habe meiner Frau einen wunderbaren Nerz gekauft." - "Und? Hat sie sich gefreut?" - "Und wie! Nur das blöde Vieh will nichts fressen."

"Ich kann Italienisch, Spanisch, Griechisch und Chinesisch", prahlt der flotte Peter in der Kneipe. "Was, so viele Sprachen?" - "Nein, essen!"

"Ich habe gehört, dass deine Katze ihren eigenen Namen sagen kann." - "Ja, das stimmt." - "Und wie heißt sie denn?" - "Miau!"

Ein 70-jähriger Millionär heiratet eine bildhübsche 20-Jährige. Fragt ihn der Freund: "Wie hast du das bloß gemacht?" - "Ganz einfach. Ich habe ihr gesagt, dass ich schon 90 Jahre alt bin."

"Dein Hirn kann man mit einer Berghütte vergleichen", sagt Kurt  zum langen Felix. "Es  liegt ziemlich weit oben und ist primitiv eingerichtet."

Erzählt eine alternde Schauspielerin: "Als ich noch jung war, lag mir sogar mal ein König zu Füßen." - Kontert die Kollegin: "Der ist wohl beim Kartenspielen runtergefallen."

"Gestern hab ich mir übrigens ein Schloss gekauft", erzählt der flotte Bernd am Stammtisch. "Donnerwetter", staunen die Kumpel. "Und wo?" - "Na wo schon? In der Eisenwarenabteilung"

Kommt die blonde Ulla zum Vermieter und möchte weitere zehn Wohnungsschlüssel. Antwortet ihr der Vermieter: "Soll ich nicht doch besser gleich eine Drehtür einbauen lassen?"

Kleiner Verkehrsunfall. Brüllt der eine Autofahrer: "Mann, ich sage Ihnen, das wird Sie den Führerschein kosten." - Erwidert der andere: "Dass ich nicht lache! Ich habe ja gar keinen."

"Wie alt ist denn eigentlich Ihr Papagei?" - "Das kann ich so nicht genau sagen. Jedenfalls spricht er häufig vom Dreißigjährigen Krieg."

"Ich erobere jedes Mädchen im Sturm." - "Und was machst du bei schönem Wetter?"

"Mein Jagdhund hat eine fantastische Nase", gibt der Jäger an, "der riecht mich schon auf 500 Meter." - Darauf der Zuhörer: "Na, dann sollten Sie sich aber mal baden."

"Wenn ich groß bin", sagt der kleine Fritz, "kaufe ich mir ein Haus, aber ohne Badezimmer." - "Wieso denn das?" will seine Mutter wissen. ""Weil ich stinkreich werden will."

Der windige Vertreter zu der Dame des Hauses: "Darf ich Ihnen jetzt unseren neuen Verkaufsschlager vorführen, von dem Ihre Nachbarin behauptet, Sie könnten sich ihn nie leisten?"

"Gehen mit dieser Creme auch bestimmt alle Falten weg?" - "Ganz bestimmt", erwidert der Verkäufer. "Neulich hat sogar ein Kunde damit seine Wellblechgarage geglättet."

Der schöne Peter zu seiner neuen Flamme: Möchten Sie mal in einem großen Wagen mit Chauffeur fahren?" - "Oh, natürlich!" - "Dann kommen Sie schnell - da vorn steht der Bus."

Fräulein Huber macht in Venedig eine Gondelfahrt. Plötzlich hält der Gondoliere an und grinst: "Ich hoffe, Sie flirten gerne?" - "Nein, überhaupt nicht", entrüstet sie sich. "In diesem Fall", meint der Gondoliere, "hoffe ich, Sie schwimmen gerne."

Blondinenwitze

Ein leicht angetrunkener Gast, sagt zum Barkeeper in einer Disko: "Hey, willst du einen Blondinenwitz hören?"
Daraufhin der Barmann: "Hör mir gut zu, ich bin blond, der Türsteher ist blond und die zwei Typen neben dir sind blond, willst du deinen Blondinen-Witz hier wirklich reißen?"
Gast: "Neh, nicht wenn ich alles fünfmal erklären muss"

Zwei Blondinen unterhalten sich: Sagt die erste Blondine: „Oh, Weihnachten fällt dieses Jahr auf einen Freitag. 
Sagt die andere Blondine: Ich hoffe nicht auf Freitag den 13ten.”

.Fragt eine Blondine die andere: " Wie viel Haustiere hast du?"
"Ich glaube vier. Einen Nerz im Schrank, einen Jaguar vor der Tür, einen Hengst im Bett und einen blöden Hund, der alles bezahlt."

"Susi, es ist schlimm mit dir. Du kannst einfach kein Geheimnis für dich behalten."
"Ich schon, aber die Leute nicht, denen ich es erzähle."

Ein Mann mit einer Blondine in der Kneipe. Sie schauen auf den Fernseher, Nachrichten laufen. Gezeigt wird gerade, wie ein Mann im vierten Stock aus dem Fenster steigt. "Wetten um 10 Euro, dass der jetzt runterspringt", sagt der Mann. "Abgemacht", erwidert die Blondine. Der Mann springt, schlägt am Teer auf und ist sofort tot. Die Blondine greift in ihre Geldbörse und holt die 10 Euro raus. ""Lass nur gut sein", sagt der Mann. "Ich will dich nicht übervorteilen. Ich habe nämlich die Nachrichten schon vor einer Stunde gesehen und wusste, dass der springen wird." Darauf die Blondine: Nimm nur, ich habe auch die Nachrichten um 18.00 Uhr gesehen. Aber ich hätte nie gedacht, dass der ein zweites Mal runterspringt."

Eine Blondine hat mit ihrem Auto ein anderes Fahrzeug gerammt. Brüllt der Fahrer: "Sie dummes Huhn, haben sie überhaupt eine Fahrprüfung gemacht?"
Zischt die Blondine zurück: "Bestimmt öfter als sie!"

Eine Blondine ruft ihren Freund im Büro an: "Schatz, ich habe hier ein Puzzle, aber ich kann's nicht zusammensetzen. Jedes Teil gleicht dem anderen." 
Darauf der Freund: "Hast du eine Vorlage dafür, Liebes?" 
"Ja. Auf der Schachtel ist ein roter Hahn. Aber es klappt trotzdem nicht." 
Der Freund: "Reg dich nicht auf, wir versuchen es heute Abend gemeinsam." 
Am Abend sieht er die Schachtel. Langes Schweigen. Dann sagt er: "So, jetzt packen wir die Cornflakes wieder ein und reden nicht mehr drüber!"

Eine Blondine stürzt morgens in die Bäckerei, schlägt mit dem Kopf gegen die Ladentheke und rennt wieder raus. Beruhigt die Verkäuferin die übrigen Kunden: „Die kommt jeden Samstag und holt sich ihr frisches Hörnchen!

Unterhalten sich drei Blondinen. Die erste: "Mein Freund hat mir ein Buch
geschenkt und ich kann gar nicht lesen.
Die zweite: "Mein Freund hat mir ein Schreibset geschenkt und ich kann doch gar nicht schreiben."
Die dritte: "Mein Freund hat mir einen Deoroller geschenkt und ich habe doch gar keinen Führerschein."

In der Schulpause unterhalten sich zwei Blondinen. Sagt die eine:
"Die blöde Biologielehrerin hat mir schon wieder eine 6 verpasst. Aber jetzt werde ich mich rächen.
Du hebst ihr den Rock hoch und ich trete sie von hinten in die Eier."

Eine Blondine lernt einen Mann kennen.Sagt er: "Zu Dir oder zu mir ?"Sie: "Oh je, also wenn das schon so kompliziert anfängt,dann lassen wir es lieber bleiben."

"Oh je, jetzt muss ich verdammt aufpassen, dass ich nicht schwanger werde" sagt eine Blondine zu ihrer besten Freundin. "Warum denn, dein Mann hat sich doch sterilisieren lassen", erwidert die Freundin." Genau deshalb."

Zwinkert die Blondine dem Hausarzt zu: "Ich kann nachts nicht schlafen. Haben Sie nicht zufällig einen attraktiven jungen Mann mit dem gleichen Problem in Behandlung?"

Zwei Männer unterhalten sich über Traditionen im Zusammenhang mit Werten, Sex, Heiraten, usw.
Sagt der erste: "Ich habe bis zu unserer Hochzeit nicht mit meiner Frau geschlafen.
Du etwa?" Fragt der zweite: "Weiß nicht, wie war denn ihr Mädchen- name?"

Gucken zwei Blondinen einen Cowboyfilm in dem ein Cowboy auf ein riesiges Kakteenfeld zureitet! Ich wette mit dir um 10 Mark das der da durchreitet sagt die eine. Ich Wette der reitet da nicht durch sagt die andere! Der Cowboy reitet durch! Sagt die erste... Schon gut! Kannst deine Kohle behalten! Ich hab den Film schon mal gesehen! Sagt die zweite... Ich auch! Aber ich hätte nicht gedacht das er nochmal durchreitet!


Warum lässt sich eine Blondine auf nem Berg begraben? Damit sie noch ein paar Mal bestiegen wird. 


Warum spricht eine Blondine beim Sex nie? Weil Ihre Mutter gesagt hat: Mit vollem Munde spricht man nicht.


Auf der Strasse treffen sich zwei Blondinen. Die eine: "Mein Vermieter will, dass ich bis zum Monatsende ausgezogen bin!" Darauf die andere: "Da hast Du aber noch Glück! Meiner will das jeden Abend!"

Die Mutter will ihre 14 - jährige blonde Tochter aufklären.
"So, ich werde die jetzt etwas über die Liebe aufklären. Du wirst nämlich in 7 Monaten ein Schwesterchen bekommen."
"Nicht nötig Mama. Du wirst nämlich in 6 Monaten Großmutter."

Die hübsche Blondine zu ihrer Freundin:
"Gestern Abend kam mein Chef zu mir und ist gleich über mich hergefallen!"
"Hast Du Dich denn nicht gewehrt?"
"Ging nicht! Mein Nagellack war noch nicht trocken!"

Eine Blondine lernt einen Mann kennen.
Sagt er: "Zu Dir oder zu mir ?"
Sie: "Oh je, also wenn das schon so kompliziert anfängt, dann lassen wir es lieber bleiben."

Treffen sich zwei Blondinen.
Sagt die eine: "Gestern hatte ich Sex mit einem Akademiker. Der hatte einen Penis."
Als die Freundin darauf nichts sagt, erklärt sie: "Das ist das Gleiche wie ein Schwanz - nur kürzer..."

Eine Blondine wird gefragt: "Sag mal, warum trägst Du eigentlich einen roten und einen blauen Strumpf ?"
"Komisch, nicht ? Und zu Hause habe ich noch so ein Paar." 

Zwei Blondinen unterhalten sich.
Sagt die eine: "Ich war beim Schwangerschaftstest".
Darauf die andere: "Und, waren die Fragen schwer ?"

Zwei Jäger kaufen sich je ein Fernglas. Beim nächsten Treffen tauschen sie ihre Erfahrungen aus: "Meins hat 100 Euro gekostet, es ist super. Ich habe gestern gesehen was du mit deiner Frau gemacht hast." 
"So, hättest du dir eins für 200 Euro gekauft, hättest du gesehen, dass es deine Frau war."

Im Reisebüro: "Stimmt es, dass auf den Bahamas an 365 Tagen die Sonne scheint?" 
"Aber gewiss, und das ist sogar noch vorsichtig geschätzt."

"Was für einen Sport betreiben Sie?" - "Ich mache Seitensprünge!"

In der ersten Klasse des Flugzeugs, dem Kannibalenhäuptling reicht die Stewardess die Speisekarte. "Nein, danke, da finde ich nichts Passendens. Geben Sie mir die Passagierliste."

Der Flirt an der Bar wird heiß. "Mit Ihnen würde ich nach Feierabend nach Feuerland gehen", balzt er. Amüsiert lächelt sie: "Warum denn so weit? Ich wohne doch nur zwei Blocks von hier."

Nach der Premiere wird der Großfabrikbesitzer gefragt, wie ihm der Faust von Goethe gefallen hat. "Sehr gut. Ich glaube in meiner Firma gibt es keine zwanzig Leute, die so ein Stück schreiben könnten."

"Nein ich habe keine Angst vor meiner Frau", erklärt der Stammtischbruder. "Gestern habe ich drei Stunden vor der Haustür gesessen und meine Frau hat sich nicht herausgetraut."

"Wodurch sind Sie eigentlich reich geworden?" - "Durch die Spielbank." - "Haben Sie dort so oft gewonnen?" - "Nee. Ich habe direkt daneben ein Leihhaus aufgemacht."

Im Beauty-Salon: "Wenn ich diese Creme nehme, werde ich dann schöner?"  
"Gewiss. Aber nehmen Sie die Großpackung, bitte."

Der junge Mann zu seiner Angebetenen: "Ich träume davon, genau wie mein Vater, jedes Jahr eine Million zu verdienen."  
Das Mädchen mit leuchtenden Augen: "Dein Vater ist Multimillionär."  
"Nein, aber er träumt davon."

Drei Jungs streiten darüber, wessen Vater der schnellste ist.
Der erste: "Mein Vater ist Rennfahrer, der ist sicher der Schnellste!"
Der zweite: "Vergiss es! Meiner ist Pilot bei der Luftwaffe, der ist viel schneller!"
Der dritte: "Nein, mein Papi ist noch schneller!"
Die beiden anderen: "So, und wie macht er das?"
"Er ist Beamter! Er hört immer um vier Uhr mit der Arbeit auf, ist aber schon um drei Uhr zu Hause."

Treffen sich drei Freunde und streiten sich wer wohl der Faulste sei. Sagt der Erste: "Ich bin gestern durch die Stadt gelaufen, da lag ein Hundertmarkschein vor mir und ich war zu faul ihn aufzuheben."   
Sagt der Zweite: "Das ist noch nichts. Ich hab letzte Woche im Preisausschreiben einen BMW gewonnen und war zu faul ihn abzuholen!".    
Lacht der Dritte nur und sagt: "Ich hab gestern Fernsehen g´schaut und dabei zwei Stunden lang nur geschrieen."
Die Anderen: "Was ist daran denn faul?"
Der Dritte wieder: "Ich hab mir beim Hinsetzen die Eier im Sessel einge- klemmt und war zu faul aufzustehen."

Ein Fakir wird interviewt: "Wie ich hörte, ist Ihr Freund Hypnotiseur. Was schätzen Sie an ihm am meisten?" 
"Seinen stechenden Blick."


 

 


---


.Schimpft der Fahrlehrer: "Passen Sie doch auf! Eben haben Sie eine rote Ampel überfahren."
"So ein Unsinn! Das hätte ich doch hören müssen."

Wie macht eine Blondine Marmelade? 
Sie schält einen Berliner Krapfen

Klagt eine Blondine ihrer Freundin: "Jetzt habe ich das neue Handy auseinandergenommen. Von wegen Grundgebühr ist schon drin. Keinen einziges Cent hab ich gefunden."

Warum hatte Rapunzel blonde Haare? - Eine Schwarzhaarige hätte die Türe geöffnet.

Was ist der Unterschied zwischen einer Blondine und der Titanic?
Bei der Titanic wusste man wie viele drauf waren!

Wie versucht eine Blondine, einen Vogel umzubringen? 
Sie wirft ihn vom Balkon!

Warum können Blondinen nicht stöhnen? 
Weil sie immer den Text vergessen.

Die Blondine nimmt an einem Fallschirmspringerkurs teil. Als sie aus dem Flugzeug springen will, schreit der Trainer: "Halt, halt! Du hast ja keinen Schirm!"
"Wieso?" fragt sie, "Regnet es draußen?"

Warum kauft eine Blondine einen elektrischen Rasenmäher? - Um wieder vom Garten zurück ins Haus zu finden.

Was denkt eine Blondine, wenn sie in 10 Meter Entfernung auf der Straße eine Bananenschale sieht? - Mist, jetzt falle ich gleich hin

Wie nennt man eine joggende Blondine? - Dumm gelaufen!

Warum ist Commodore pleite gegangen? - Weil die Blondinen immer die Chips aufgegessen haben.

Die hübsche Blondine zu ihrer Freundin: Gestern Abend kam mein Chef zu mir und ist gleich über mich hergefallen!" - "Hast Du Dich denn nicht gewehrt?" - "Ging nicht! Mein Nagellack war noch nicht trocken!"

 

Eine Blondine lernt einen Mann kennen. Sagt er: "Zu Dir oder zu mir ?"Sie: "Oh je, also wenn das schon so kompliziert anfängt, dann lassen wir es lieber bleiben."

 

Aus einem Kochbuch für Blondinen: Wie verarbeit man am schnellsten Schlagsahne? Man nehme 1/4 Schlagsahne, gieße die in ein passendes Gefäß. Man nehme des weiteren eine Pille Viagra...

Der blonden Petra bleibt auf offener Landstraße plötzlich das Auto stehen. Sie ruft den ADAC- Pannen- dienst. Das Benzin ist alle", stellt der schnell fest. 
"Aha, und wenn ich jetzt vorsichtig weitergefahren wäre, hätte das dem Wagen geschadet?"

Jörg steigt aus seinem neuen Porsche. Sein bester Freund fragt, wie er zu dem Superwagen
gekommen sei. "Also, da stehe ich als Anhalter an der Autobahn, und dann kommt diese Frau mit dem Porsche. Sie hält an, ich steige ein, und am nächsten Rastplatz fährt sie ab und zieht ihr Höschen aus." - "Und weiter." 
"Sie sagte, du kannst jetzt von mir haben was du willst - da hab ich natürlich den Porsche genommen." - "Hast auch recht, wer weiß, ob dir das Höschen überhaupt gepasst hätte!"

Warum erschuf der liebe Gott Blondinen?
Weil Schafe kein Bier aus dem Kühlschrank holen können.

Wie verbrannte sich die Blondine die Nase?
Sie naschte Pommes.

Warum mögen Blondinen Gewitter?
Sie denken, dass sie fotografiert werden.

Wieso fahren Blondinen VW und nicht Porsche?
Weil sie Porsche nicht buchstabieren können!

Wie macht eine Blondine nach dem Sex das Licht an?
Sie öffnet die Autotür.


Ein Verkehrspolizist: "Ist Ihnen klar, dass Sie über hundert Kilometer pro Stunde gefahren sind ?"
Die Blondine: "Das ist unmöglich, Herr Wachtmeister.
Ich bin doch erst vor zwanzig Minuten losgefahren."

Gehen zwei die Straße entlang (hinter ihnen eine Blondine), da sehen sie auf einmal 30 Pfennig auf dem Boden liegen. Sagt der eine zum anderen:
"Nimm die mit, wer weiß, vielleicht kannst du sie ja einmal zum Telefonieren brauchen!"
"Nein, ich hab eine Telefonwert- Karte. Aber nimm sie doch du!" "Brauch ich doch nicht, ich hab ein Mobiltelefon".
Sie gehen weiter, hinter ihnen nimmt die Blondine das Geld auf, hält es vor den Mund: "Hallo, hallo, ist da jemand?"

Eine Brünette, eine Rothaarige und eine Blondine unterhalten sich übers Kinderkriegen. Die Brünette meint, man kann vorausbestimmen, was man bekommt, je nach dem, wie man gelegen hat.
"Ich bekomme ein Mädchen", sagt die Brünette, "denn ich lag unten."
Die Rothaarige sagt, sie würde einen Jungen bekommen, weil sie oben gelegen habe. 
Die Blondine schaut entsetzt und meint: "Ich glaube, ich bekomme einen Hund."

Nach einer rasanten Verfolgungsjagd wird der Sportwagen von einer Polizeistreife gestellt. Der Polizist bemerkt die bildhübsche Blondine hinter dem Steuer.
"Wir müssen einen Alkoholtest machen. Bitte pusten sie hier mal rein!"
Der Polizist schaut sich die Ergebnisse an und meint:
"Sie hatten ja einige von den ganz harten Dingern."
"Das ist ja lustig", meint die Blondine, "Sie meinen, das zeigt er auch an?"

"Mein erster Regisseur sagte mir: Vertraue mir und ich verhelfe dir zu einem Oscar." - "Und hast du einen bekommen?" - "Ja, nächstes Jahr kommt er in die Schule."

Was ist eine Blondine mit braun gefärbten  Haaren?  -  Künstliche Intelligenz!

Die hübsche Blonde wird von der Polizei angehalten. "Sie haben ein Rotlicht überfahren."  -  "Oh tut mir leid. Kann ich es wieder gutmachen? Ich bleibe dann bei Grün an der nächsten Ampel stehen."

Was macht eine Blondine mit einer Matratze an der Bushaltestelle? - Sie hat ein Vorstellungsgespräch und bringt ihre Unterlagen mit.

Woher weiß man, daß ein FAX von einer Blondine abgeschickt wurde?
- Es ist eine Briefmarke drauf.

Wohin gehen die Beine einer Blondine?
- Ins Kino, wenn nix dazwischen kommt ...

Was macht eine Blondine vor einer Glaswand ?
- Drüber klettern um zu sehen, was dahinter ist.

Warum fällt das Tampon einer Blondine nicht raus, wenn sie steht?
- Das Vakuum im Kopf hält es fest.

Zwei Blondinen versuchen die Fahrertür ihres Mercedes mit einem Kleiderbügel zu öffnen.
Blondine 1: "Ich glaub`, ich krieg die Tür so nicht auf."  Blondine 2: "Ja, aber Du beeilst Dich besser. Es fängt an zu regnen und das Verdeck ist noch auf."

Die Blonde hat an der Kreuzung den Motor abgewürgt, und er springt nicht mehr an. Nach der dritten Grünphase kommt langsam ein Polizist herbei und fragt: "Haben wir denn gar keine Farbe, die Ihrem Geschmack entspricht?"

Sagt die eine Blondine zur anderen:
"Ich war heute beim Schwangerschaftstest."
Sagt die andere: "Und, hast du alle Antworten ge- wusst?

Zwei Jungen wollen mit ihren Vätern angeben. "Meiner kann sich mit einer Zigarette im Mund rasieren." - Was ist das schon! Mein Vater kann sie die Zehennägel schneiden, ohne vorher die Socken auszuziehen."

In Hollywood fragt ein kleiner Junge einen anderen: "Wie gefällt dir ei- gentlich dein neuer Vater?"
- "Der ist echt Spitze!" - - "Kann ich nur zustimmen. Ich hatte ihn letztes Jahr."
Eine Blondine bestellt eine Pizza. Der Ober fragt, ob er sie in 6 oder in 12 Stücke aufteilen soll. "Sex bitte. Ich könnte niemals 12 verdrücken."

Was tun Blondinen, wenn sie hören, dass 90% aller Unfälle in einer Wohnung stattfinden?
- Umziehen.

Warum reden Blondinen nicht beim Sex?
Ihre Mütter haben ihnen verboten, mit Fremden zu sprechen und ihre Väter haben ihnen verboten, mit vollem Mund zu sprechen.

Was ist für eine Blondine lang und hart?
Die 4. Klasse.

Was macht eine Blondine am Computer, wenn es brennt?
Sie drückt die Taste Löschen.

Kindermund   

.Auf dem Viehmarkt. "Papi, warum zwickt der Mann die Kuh in den Hintern?"
"Bevor er sie kauft, will er sich von ihrem Wert überzeugen."
"Hoffentlich kauft der Briefträger nicht die Mami."

Vater und Sohn im Zoo. "Das ist ein Jaguar", erklärt der Vater.
Staunt der Sohn: "Ohne Räder?"

"Mama, wenn Onkel Fritz kommt, musst du meine Spielsachen gut verstecken." - "Aber wieso denn, mein Kleines?"  
"Weil er neulich zu Papa gesagt hat, er habe schon wieder eine Menge ganz toller Puppen aufgerissen."

"Ist dein Papi da?" - "Nein, Papi ist verreist." - "Eine Erholungsreise?" - "Nein, Mama ist mitgefahren."

Betty wird vom Vater gefragt, ob sie lieber ein Brüderchen oder ein Schwesterchen möchte. Sie überlegt kurz und meint dann: "Vati, wenn es noch zu machen geht, möchte ich lieber einen Hund."

Bei einem Zoobesuch sagt die Mutter besorgt zu ihrer kleinen Tochter: "Mausi, geh sofort von dem Löwen weg!"
Meint die Kleine treuherzig: "Wieso, Mutti, ich tue ihm doch gar nichts."

Sagt die Oma zur Enkeltochter: "In meiner Jugend sparte man noch und steckte das Geld in den Strumpf." 
"Wie", wundert sich die junge Dame, "dahin, wo es jeder sehen kann?"

Peter geht mit dem Opa in den Zoo. Nachdem sie alles gesehen haben, meint der Kleine: "Jetzt will ich aber endlich die Musketiere sehen."

"Mutti, bekomme ich später so einen Mann wie Papi?" 
"Wenn du aufpasst, mein Kind, dann nicht."

"Mutti, wenn ich heirate, bekomme ich dann einen Mann wie Papi?" 
"Ja, mein Kind!" 
"Und wenn ich nicht heirate, werde ich dann wie Tante Berta?" 
"Ja Moni!" 
"Ach Mutti, es ist doch eine harte Welt für uns Frauen."

Peterchen zur Großmutter: "Oma, wenn du stirbst, spielt eine große Blaskapelle an deinem Grab." 
Fährt die Mutter dazwischen: "Bist du wohl still, Peter, das soll doch eine Überraschung sein."

Die Tante ist entsetzt: "Maxi, du kannst doch dem Herrn da drüben nicht die Zunge rausstrecken." 
"Oh der hat das gern. Das ist nämlich unser Hausarzt."

Fragt die kleine Kathi den Mann an der Wohnungstür: " Welcher Freund von meiner Schwester bist du, der Plattfuß oder der geizige Heini?"

"Sag mal Onkel, warum wäscht du dir niemals deinen Charakter?" -
"Was soll denn das heißen, Peter?" 
"Na Vati sagt immer, wenn Onkel Theo nur nicht so einen schmutzigen Charakter hätte."

"Ist das dein Bruder?" - "Ja!" 
"Der ist aber nur halb so groß wie du." -
"Das ist auch mein Halbbruder!"

Die Oma sagt zum Fritz: "Weil du heute so lieb warst, bekommst du das neue Eurostück."
Meint Fritz: "Das wäre nicht nötig gewesen, ein alter Zehnerschein hätte es auch getan."

Tim kommt weinend vom Kindergarten heim. "Was ist denn passiert?",  fragt die Mutter. 
"Alle wussten, dass der Storch die Babies bringt. Nur ich bin mit deiner doofen Geschichte aufgefallen."

Fritzchen weint den ganzen Tag, weil sein Goldhamster gestorben ist. Der Vater stellt verwundert fest: "Als Oma starb, hast du doch nicht geweint." 
Fritzchen: "Die hab' ich auch nicht von meinem Taschengeld gekauft."         
    

"Deine Uhr ist wirklich wasserdicht, Papa", strahlt Udo, ich habe sie mit Wasser gefüllt und es ist noch kein Tropfen herausgekommen."

"Mami, du hast jetzt im Bad wieder viel mehr Platz. Ich habe alle kleinen Fläschchen, die gut riechen, in ein großes geschüttet."

"Was für eine Geschichte liest du denn da?" - "Ich weiß nicht, Mami." -  Aber du hast sie doch sogar laut vorgelesen." - "Schon, aber ich habe mir beim Lesen nicht zugehört."

Peter war beim Zahnarzt und ist jetzt wieder zu Hause. "Hat es weh getan?" fragt die Mutter mitfühlend. "Ich glaube schon", antwortet der Knirps. "Der Zahnarzt ist ganz schön herumgehüpft, nachdem ich ihn in den Finger gebissen hatte."

"Was hast du denn heute in Latein gehabt?" will die Mutter wissen. "Hunger, Mutti!"

Zwei Mädchen ärgern sich über ihre Mutter. Wütend sagt die eine Schwester zur anderen: "Also, eines steht fest: Wenn ich mal groß bin, wird die bei uns nicht Oma."

"Hast du vielleicht die Schere gehabt?" fragt die Mutter. "Sie ist ganz stumpf." - Unmöglich, als ich vorhin damit Blech geschnitten habe, war sie noch ganz scharf."

"Du Papa, wächst du immer noch?" - Wie kommst du denn darauf?" - "Na, dein Kopf kommt ja schon oben aus den Haaren raus!"

"Ihr Kinder habt es heute leicht. Mir hat es nichts ausgemacht, dass ich als Kind fünf Kilometer bis zur Schule zu Fuß gehen musste." - "Aber Mami, mir macht es doch auch nichts aus, dass du zu Fuß zur Schule gehen musstest."

Klein-Peter hat ein Buch geschenkt bekommen. Er starrt es lange an und meint dann: "Für was ist das?" - Darauf die Mutter: "Das ist ein Buch. Daraus werden beim Fernsehen die tollen Filme gedreht."

Klein-Susi am Morgen: "Mammi, ich hab heut ganz was Wunderschönes geträumt." - "So, was denn?" - Susi schaut etwas ungläubig: "Aber dir muss ich es doch nicht erzählen, du warst doch dabei."

"Tante, schmeckt der Kuchen?" 
"Selbstverständlich!" 
"Das wundert mich aber. Mami sagt immer, du hättest überhaupt keinen Geschmack."

Die Tante fragt die siebenjährige Nichte: "Was möchtest du denn zum Geburtstag?" 
"Antibabypillen!" 
 "Was?" ruft die Tante entsetzt.  
"Ja weißt du, ich habe jetzt schon zwölf Puppen. Meinst du nicht, das sollte endlich aufhören?"

Die Jungen spielen Indianer. Da kommt Opa dazu. Nach einer Weile fragt er: "Jungs, darf ich mitspielen?" - Der Häuptling schaut Opa eine Weile an und sagt dann: "Nee Opa, das geht nicht, du bist schon skalpiert."

"Ach", sagt die Tante entzückt zu ihrem Neffen. "Du wirst mir immer ähnlicher." - "Ja", sagt der Kleine darauf, "Das sagt Vati auch immer. Doch er meint Buben brauchen ja nicht hübsch zu sein."

Der Vater erklärt seinem Sohn den Sternenhimmel. "Das dort ist der Große Wagen!" 
Fragt der Junge: "Und wie viel PS hat der?"

Timo hat eine Schildkröte geschenkt bekommen. Staunt die kleine Schwester: "Jetzt nimm endlich den Deckel von ihr ab, damit ich sie streicheln kann."

Sagt der kleine Steppke: Das coolste Geschenk, das ich jemals bekommen habe, war eine Trommel von Oma. Mami gibt mir jeden Tag einen Euro, wenn ich nicht darauf spiele.

"Ich wünsche mir vom Weihnachtsmann ein Brüderchen oder ein Schwesterchen", sagt Peter zu seinen Eltern. 
"Oh, das werden wir bis Weihnachten nicht mehr schaffen", meint die Mutti. "Und erst recht nicht vom Weihnachtsmann", fügt Papa hinzu.

"Während du weg warst Mutti, hat Kleinpeter einen Käfer verschluckt. Aber mach dir keine Sorgen, ich habe ihm gleich Insektenpulver gegeben."

"Wir haben Familienzuwachs bekommen", erzählt Peter in der Schule. 
"Oh, das ist aber schön", meint der Lehrer. "Ein Brüderchen oder ein Schwesterchen?" 
"Nein, meine Mutter hat wieder geheiratet."

Bei Müllers soll gerade das zwölfte Kind kommen. Der Doktor eilt ins Schlafzimmer, stolpert fast über eine Ente, die über den Fußboden watschelt. "Oh, eine Ente habt ihr auch noch!" wundert sich der Arzt. 
Meint Fritzchen: "Das ist keine Ente, sondern der Klapperstorch, der sich bei uns schon die Beine abgelaufen hat."

"Hast du schon mal gesehen wie ein Kälbchen geboren wird?" fragt der Bauer den kleinen Feriengast. 
"Nein, wie denn?" 
"Zuerst kommen die Vorderbeine, dann der Kopf, dann die Schultern und der Körper. Zum Schluss die Hinterbeine." 
"Toll, und wer setzt alles zusammen?"

"Mutti, hat ein Hahn eigentlich Haare?" - "Nein,  ein Hahn hat Federn." 
"Und wozu braucht er dann einen Kamm?"

"Vati, was ist ein Zaunkönig?" 
"Ach irgend so ein blöder Fisch." 
"Aber da steht doch in dem Buch, er hüpft von Ast zu Ast." 
"Da kannst du mal sehen, wie blöd der ist."

"Mutti, was sollen wir Vati zuerst zeigen: mein Zeugnis, die Beule im Auto oder die Rechnung vom Klempner?"

"Mutti, ich habe heute 56 Cent gespart." 
"Brav mein Junge. Wie hast du das denn gemacht?" 
"Ich habe deinen anonymen Brief persönlich bei unserer Nachbarin abgegeben."

Peter geht mit seiner Mutter ins Schuhgeschäft. Als die Verkäuferin  mit dem Anprobieren beginnen will, sagt Peter: "Die ersten zehn Paare brauchen Sie erst gar nicht zu bringen - die nimmt Mutti sowieso nicht."

Die Klasse schreibt ein Diktat. "Kann ich mal deinen Füller haben?" flüstert Peter seinem Nachbarn zu. "Warum denn? Du hast doch selber einen!" - "Schon, aber mit dem schreib ich immer so viele Fehler."

"Papa, ich habe da mal zwei Fragen." - "Schieß los mein Junge!" - "Also erstens: Kann ich mehr Taschengeld haben und zweitens: Warum nicht?"

Schwesterchen, warum haben eigentlich die ärmsten Leute immer die meisten Kinder?" 
Meint Brüderchen voller Überzeugung: "Dumme Frage! Weil man die umsonst kriegt."

"Fritzchen, du guckst auch bestimmt nicht durch´s Schlüsselloch, wenn ich mit deiner Schwester auf dem Sofa sitze?" 
"Bestimmt nicht! Mama lässt sich ja nicht zur Seite schieben."

"Du bist wirklich ein nettes Kerlchen geworden", staunt die Oma. "Du wirst sicher mal wie dein Vater." 
"Das befürchtet Mami auch!"

"Kathi, wenn du deine Suppe nicht isst",   droht die Mutter, "kommt der böse Wolf."  
Darauf die Kleine: "Ja, glaubst du denn wirklich, dass der böse Wolf Linsensuppe mag?"

Sagt die kleine Schwester zum Besucher an der Haustüre: "Also welcher Freund bist du eigentlich, der Plattfuß oder der geizige Heini?"

"Mami, alle Hunde wollen immer meine Hände ablecken." 
"Das wäre anders, wenn du mit Messer und Gabel essen würdest."

Ein kleines Mädchen betrachtet interessiert ein Flugzeug, das am wolkenlosen Himmel Kondensstreifen hinterlässt.
Dann fragt es aufgeregt die Mutti: "Dürfen die denn das - den Himmel so zu zerkratzen?"

Die Mutter schimpft: "Wie oft hab ich dir schon gesagt, dass du nicht dauernd raufen sollst. Und jetzt hast du dich schon wieder mit Peter geprügelt. Wer hat diesmal angefangen?" -                                                                                       "Das war Martin", verteidigt sch Hans. "Er hat als erster zurückgeschlagen."

Tante: "Aber Walterchen warum schüttest du denn den Hühnern Kakao in das Futter?" 
"Sie sollen endlich Schokoladeneier legen."

"Papa wie groß werden eigentlich Gorillas?" - Manche werden so groß wie ich, mein Junge." -
"Und gibt es auch noch größere Affen als dich Papa?"

Zwei Schulanfänger unterhalten sich: "Mensch, ich habe mich total in die Lehrerin verknallt." -
"Du spinnst wohl", sagt der andere, "die will doch nichts mit Kindern zu tun haben." - "Keine Angst, ich passe schon auf."

"Moni", fragt der Lehrer, "bist du die Älteste zu Hause?" - "Nein, meine Mutter ist älter."

"Mama, ich will nicht mehr zu Oma und Opa. Die sitzen immer nur auf dem Sofa und haben gar nix an."
- "Was, sie haben nix an?" - "Nee, wirklich - keinen Fernseher, kein Radio ..."

Mutter: "Mein Junge, jetzt streng dich doch einfach mal an." - "Ich will aber nicht schön werden! Ich will nicht klug werden!. Ich will einfach so werden wie Papi."

Weinend kommt Susi aus dem Kindergarten: "Mami, alle Kinder wussten, dass der Storch die Babys bringt. Nur ich bin mit deiner unanständigen Geschichte aufgefallen."

Die Mutter erklärt: "Eine Krankheit greift immer zuerst die schwächste Stelle des Körpers an."
- Aha", meint die Tochter, "darum hat Papi so oft Kopfweh."

Max hat furchtbare Zahnschmerzen. Seine Oma versucht ihn zu trösten. "Wer wird denn wegen so einem kleinen Zahn so fürchterlich weinen?"
- "Du hast leicht reden", jammert Max, "wenn dir die Zähne weh tun, legst du sie einfach ins Wasserglas."

"Halt mal schnell den Draht bittet Franz seine Schwester. "Fühlst du was?" - "Nein." 
"Schön, dann geht der Strom durch den anderen Draht

"Mammi, machen Kühe auch Urlaub?" 
"Nein, natürlich nicht. Wie kommst du denn darauf?" 
"Der Papi hat zu unserem Hausmädchen gesagt: Wenn die alte Kuh verreist ist, machen wir uns ein paar schöne Tage."

Sie müssen zum Zug. Und wie immer rennen sie wie die Irren. Trotzdem ruft der Vater: "Los, los, beeilt euch."
Da japst Ulla: "Vati, können wir uns nicht ein wenig langsamer beeilen?"

"Mutti, stimmt es, das die Menschen nach dem Tod zu Staub verfallen?"
"Ja mein Kind." 
"Dann muss unter meinem Bett einer gestorben sein."

Fragt der Vater seinen Sohn: "Was machst du, wenn du in einem überfüllten Bus sitzt und eine alte Dame steigt ein?"
"Dasselbe wie du, Vati. Ich stelle mich schlafend."

"Papi haben Brombeeren Beine?" 
"Nein, Frank, warum?" 
"Dann habe ich einen Mistkäfer gegessen."

"Mutti, weißt du wie viel Zahnpasta in einer Tube ist?" 
"Schwer zu sagen, mein Kind." 
"Komm ins Bad, Mutti. Du wirst staunen. Es sind über vier Meter."

"Man kann eigentlich nicht sagen, dass Peter dumm ist. Aber als er neulich beim Gedankenleser war, hat der ihm sein Geld zurückgegeben."

"Wie war es denn bei den Verwandten?" 
"Wenig herzlich!" 
"Und was gab es zu essen?" 
"Herzlich wenig!"

Fragt der Bahnbeamte den Reisenden, der völlig außer Atem einem Zug nachschaut: "Sie haben wohl Ihren Zug versäumt?" 
"Nein, ich habe ihn verjagt."

 

."Was machst du denn in deiner Freizeit?"
"Laubsägearbeiten!"
""Mensch, da musst du ja höllisch aufpassen, dass du nicht vom Baum fällst."

Anruf beim Wetteramt: "Wie weit kann ich mich darauf verlassen, dass das vorhergesagte Wetter auch eintrifft?"
"Nun, auf die Wetterprognose können Sie sich immer verlassen, nur mit dem Datum hapert es ab und zu."

Müller beschert sich beim Autohändler: Als ich vor zwei Monate den Wagen bei Ihnen kaufte, sagten Sie, er würde ein Leben lang halten. Und jetzt ist er kaputt:"
"Ja", verteidigt sich der Händler, " damals sahen Sie auch sehr krank aus."

Ein Angler badet nackt im See. Kommt ein Spaziergängen. "Hey Sie, so früh am Morgen würde ich nicht ohne Badehose ins Wasser gehen, da beißen die Fische bei jedem kleinsten Wurm."

.Müller sieht, wie sein Nachbar mühsam ein Klavier auf den Anhänger hievt.
"Aber Herr Müller, wollen Sie Ihr Klavier schon wieder verkaufen?"
"Keineswegs! Ich fahr nur zu meiner ersten Klavierstunde."

Regt sich der Programm-
direktor auf: "Da kritisieren die Leute, dass wir den Spielfilm zum dritten Mal wiederholt haben! Und im Kino war er neun Wochen jeden Tag zu sehen."

"Ich muss Ihnen sagen, dass ich vorhin von Ihrem Dackel ins Bein gebissen worden bin."
"Ach Gott, was können Sie von so einem kurzbeinigem Hund denn mehr erwarten?"

"Wie vielfältig die heutigen Ärzte doch wind", wundert sich der Chef über den Angestellten. "Wie meinen Sie das?"
"Na ja, vor einer Stunde haben Sie sich zum Doktor abgemeldet und jetzt kommen Sie mit einem frisch gewaschenen Auto zurück." 

Also ich werfe jetzt eine Münze. Bei Zahl verlierst du, bei Kopf gewinne ich.

Ein Betrunkener, der gerade die Bar verlassen hat, bestellt sich ein Taxi.
Als er drinnen sitzt, beginnt er, sich auszuziehen.
Nach einer Weile ruft der Taxifahrer entsetzt: "He, hallo, Sie sind noch nicht in Ihrem Hotel!" 
"Dass' aber doof, jetzt  habe ich die Schuhe schon vor die Türe gestellt..."

Sie: Das Motorrad ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser.
Er: Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich!
Sie: Ich sag Dir das Motorrad hat Wasser im Vergaser!
Er: Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist!
Ich werde das mal überprüfen. Wo ist das Motorrad?
Sie: Im Pool.

"Ich gebe nie etwas an der Haustür", sagt die Frau zu dem Tippelbruder. "Gut, dann gehen wir eben ins Wohnzimmer!"

"Schade, dass ich mich bei meiner Arbeit nicht aus dem Staub machen kann." - "Warum denn nicht?"
"Ich bin Straßenfeger!"

"In meinen Adern fließt französisches, spanisches und deutsches Blut." - "Donnerwetter! Da muss deiner Mutter ja mächtig Spaß gehabt haben"

Edi kommt wieder mal ins Gefängnis. Fragt ihn der Zellengenosse: "Warum musst du sitzen?" 
"Ich habe ein Auto geklaut." - "Dummkopf! Konntest du das Auto nicht ehrlich kaufen und dann nicht bezahlen?"

Sagt der neue Museumswärter zum Direktor: "Sie können mit mir zufrieden sein. Ich habe heute schon einen Rembrandt und zwei Rubens verkauft."

Gastwirt zum Urlauber: "In unserem Wildgehege haben wir sogar Waschbären." 
"So? Bei uns in der Stadt haben wir dafür Maschinen."

"Wie fühlst du dich in deinem Betrieb?" 
"Wie im Paradies!" 
"Wieso?" 
"Ich kann jeden Tag hinausgeworfen werden.".

"Du musst doch nicht immer machen, was deine Frau sagt." - "Mach ich auch nicht. Ich binde mir z. B. beim Putzen nie eine Schürze um."

."Warum bist du eigentlich verurteilt worden?" 
"Ich habe einige Sachen gefunden." 
"Na und?" 
"Das Dumme war nur, dass die Eigentümer die Sachen noch nicht verloren hatten."

In der Oper stößt Frau Meier ihren Mann an: "Du, schau mal! Der Mann da drüben scheint zu schlafen." 
"Na und? Deswegen weckst du mich auf?"

Im Konzertsaal, ein Besucher zu seiner eleganten Nachbarin: "Die Akustik hier ist ziemlich schlecht." - "Ja, jetzt, wo Sie es sagen, rieche ich es auch.,"

"Meine Frau arbeitet jetzt beim Fernsehen" 
"Wirklich?" 
"Ja, sie bügelt vor der Glotze!"

"Hat Ihr Mann auch so teuere Hobbys?" 
"Oh ja, er zahlt Alimente für drei!"

"Mein Hund jagt immer Leute auf dem Fahrrad." 
"Und was wollen Sie dagegen tun?" 
"Ich werde ihm das Fahrrad wegnehmen."

Jede Woche betet der Sepp: Herr gib, dass ich in der Lotterie einen Hauptgewinn mache. Nach 20 Jahren ist sein Zimmer plötzlich hell erleuchtet und ein Stimme sagt: Josef, gib mir eine Chance und kauf ein Los.

"Gibt es hier Quallen, Seeigel oder Krebse?" fragt der Badegast den Bademeister. 
"Keine Angst, die werden alle von den Haien gefressen."

Klein Peter bittet seine Mutti, ihm die Hosenknöpfe zuzumachen. "Aber das kannst du doch auch allein." 
"Nein, das geht nicht. Die Knöpfe sind nämlich hinten und ich bin vorne."

.Susi zur Freundin: "Ich habe gestern mit meinem Freund den Ring der Nibelungen angesehen."
"Und? Wird er dir ihn kaufen?"

Während meines Englandurlaubs habe ich glatt 20 Pfund verloren." - "Durch Fasten?" 
"Nein, durch ein Loch in meiner Hosentasche."

"Warum wohnst du jetzt im Erdgeschoss?!" 
"Weißt du, ich habe meiner Freundin geschworen, dass ich mich aus dem Fenster stürze, wenn sie mich nicht heiratet."

"Hast du schon gehört, der Mittelstürmer vom FC Stadt hat sich schwer erkältet?" - "Kein Wunder. Er stand auch die ganze Zeit im Sturm herum."

"Mich kriegst du nie mehr in ein Flugzeug", empört sich Frau Meier."  
"Und warum willst du nicht mehr in den Urlaub fliegen?" fragt ihr Mann zurück. 
"Lies mal, was da steht. Letztes Jahr haben die Fluggesell-
schaften 10 Prozent ihrer Passagiere verloren."

Meier kommt in die Kneipe und bestellt sieben Pils, stellt die Gläser in einer Reihe vor sich auf und trinkt eines nach dem anderen aus. 
"Möchten Sie noch eines" fragt der Wirt dann. 
"Blöde Frage, dann hätte ich doch gleich acht bestellt."

"Papa, ich muss dich mal dringend unter drei Augen sprechen." 
"Du meinst wohl unter vier Augen?" 
"Nee, du musst mal wieder eines zudrücken."

Eine Kundin im Kaufhaus: "Ich möchte gern einen Spiegel kaufen." 
"Einen Handspiegel?" 
"Nein, eher einen für das Gesicht."

Geben Sie mir 10 Pfund Kartoffeln, aber nicht diese großen. Ich darf nämlich nicht so schwer tragen.

"Papa ich mag diesen Käse mit den Löchern nicht." 
"Dann iss nur den Käse und leg die Löcher auf den Tellerrand."

Wenn es kein Wasser gäbe, könnten wir auch nicht schwimmen lernen und viele Menschen würden ertrinken.

"Wie habt ihr denn letzte Nacht den Einbrecher überhaupt bemerkt?" 
"Der Kerl hat die Sicherung herausgedreht und da ging der Fernseher nicht mehr."

"Wie weit ist es denn noch bis zur Rasthütte?"  
"Vier Kilometer." 
"Aber das hast du vor einer halben Stunde auch schon gesagt." 
"Ja, ich ändere eben nicht ständig meine Meinung."

Petra zu ihrer Freundin: "Es ist furchtbar! Mein Mann läuft jedem Rock nach. Beinah hätte ihn neulich ein Schotte erschlagen."

"Ein heller Kopf, dieser Müller-Hagen." 
"Das kann man wohl sagen, besonders wenn er den Hut abnimmt."

"Als was gehen Sie denn zum Maskenball?" 
"Als Känguru!" 
"Ach, ich verstehe, leerer Beutel, große Sprünge!"

"Na, was macht Ihr kleiner Sohn?" 
"Seit er ein wenig lesen gelernt hat, kann ich ihn stundenlang beschäftigen." "Und wie?" 
"Ganz einfach: Ich gebe ihm ein Blatt Papier und schreibe auf beide Seiten: Bitte umblättern."

"Hör mal Petra, ich habe ja nichts dagegen, wenn dein Freund etwas länger bei dir bleibt, aber dass er regelmäßig meine Morgenzeitung mitnimmt, das muss aufhören!"

"Haben Sie noch einen Platz in der Vorstellung frei?" 
"Tut mir leid. Wir sind bis auf den letzten Platz ausverkauft." - "Na schön, dann nehme ich den."

"Wie groß ist ein Elefant?" - "Was für ein Elefant?" 
"Ein großer." 
"Wie groß?"

"Ich kenne jemanden, der so laut schnarcht, dass er immer davon aufwacht. Aber jetzt hat er herausgefunden, wie er das abstellen kann." 
"Wie denn?" 
"Er schläft einfach im Zimmer nebenan."

"Charley, rauchen deine Kühe?" 
"Nein Fred." 
"Dann brennt dein Stall."


"Es hilft nichts", seufzte der geizige Landwirt, "ich muss den Hofhund abschaffen und morgen eben selber bellen."

Ein Gewitter zieht auf. Herr Schulz hastet mit dem Gartenschlauch durch seinen Garten. Verwundert fragt ihn sein Nachbar:
"Warum spritzen Sie denn noch? Es wird gleich regnen."
"Eben! Ich muss unbedingt noch vorher fertig werden."

Ein Mann vom Land kommt mit dem Zug zum ersten Mal in die Großstadt. Als er aus dem Zug steigt, sieht und hört er einen Mann mit einem umgehängten Blechkasten auf dem Bahnsteig auf- und abgehen und rufen: "Heiße Wiener, heiße Wiener, heiße Wiener." 
Er geht auf ihn zu, schüttelt ihm die Hand und sagt: "Freut mich, ich heiße Müller."

Anruf bei der Polizei: "Kommen Sie schnell, hicks, man hat mir das Lenkrad von meinem Auto geklaut."
Kurz darauf ein erneuter Anruf: "Hat sich erledigt, hicks, war nur hinten eingestiegen."

Fragt Evi den Parodisten: "Kannst du auch meinen Mann nachahmen?" 
"Ich denke schon. Wo ist denn das Schlafzimmer?"

"Ich habe jetzt eine Schlüsselstellung in der Firma".
"Gratuliere! Sind sie etwa Prokurist geworden?" 
"Nein, Hausmeister!"

Ein Gammler kommt leicht angeschmuddelt zum Doktor in die Sprechstunde. 
"Sie sollten wirklich einmal baden", rät ihm der Arzt. 
"Sie haben Nerven", staunt der Gammler. "Noch vor einem halben Jahr haben Sie mir gesagt, ich soll mich vor Durchnässung hüten."

Sitzen zwei Emanzen am Frühstückstisch. Sagt die eine: "Könntest du mir mal die Salzstreuerin rüberreichen?"

"Gerda, du siehst gar nicht gut aus." 
"Ich habe Spülmittel getrunken." 
"Um Himmels Willen, wozu das denn?" 
"Da stand doch: Entfernt alles Fett!"

Zwei Männer müssen ein Klavier in den zehnten Stock tragen. Sagt der eine zum anderen: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht: Die gute ist, dass wir schon im siebten Stock sind. Und die schlechte, wir sind leider im falschen Haus."

Beim Autohändler: "Ich hätte gerne einen Wagen für meine Frau." 
"Tut mir leid, aber wir machen keine Tauschgeschäfte."

Wo hast du denn das blaue Auge her?" 
"Meine Kuh hat beim Melken mit dem Schwanz um sich gehauen, und um ihr das abzugewöhnen, habe ich ihr einen Ziegelstein an den Schwanz gebunden."

"Mir ist kalt", meckert Fritz. "Wie viel Grad haben wir hier drinnen?" 
"20 Grad", sagt seine Frau. - "Und draußen?" 
"fünf Grad." 
"Na, dann mach das Fenster auf und lass die fünf Grad auch noch rein."

Zwei Eskimos stapfen durch den Schnee nach Hause. Plötzlich entsetzt sich der eine: "Mensch, dein Iglu ist weg." - "Verdammt, ich habe das Bügeleisen angelassen."

"Was ist denn mit Ihrem Gärtner? Der gipst ja die Wurmlöcher in den Äpfeln zu!" - "Das ist kein Gärtner. Das ist ein arbeitsloser Zahnarzt, der in Übung bleiben will."

"Lass doch den Kopf nicht hängen. Du wirst diese treulose Braut bald vergessen haben." - "Erst in drei Jahren", meint der Verlassene zum Freund. "So lange muss ich nämlich noch die Raten für die Geschenke abbezahlen."

Sagt der Arzt zur jungen Dame: "So und jetzt werden wir mal eine Röntgenaufnahme von Ihnen machen." 
"Oh fein. Wenn sie hübsch wird, hätte ich gerne fünf Abzüge!"

"Meine Mutter reitet aus Schlankheitsgründen." 
"Und hilft es?"  
"Ja, das Pferd hat schon zehn Kilo abgenommen."

Kurt studiert die Wanderkarte. "Luftlinie sind es bis zum nächsten Gasthaus noch acht Kilometer." 
"Na und?" murmelt sein Kumpane. "Vielleicht finden wir noch eine Abkürzung."

Wo bitte geht es zum Bahnhof? --- Immer den Geleisen nach!

Kurz vor Spielbeginn tritt ein Mann ans Kartenhäuschen und will noch eine Karte. "Ausverkauft bis zum letzten Platz." 
"Ist doch prima! Dann geben Sie doch diesen letzten Platz."

"James", sagt der Lord zu seinem Butler, "meine Frau hasst kalte Füße. Nehmen Sie heute mal eine Wärmflasche mit ins Bett."

"Was Sabine, du bekommst ein Kind?"  
"Ja, das hat der Arzt gesagt." - "Und von wem?" 
"Das hat er nicht gesagt!"

Fragt die hübsche Kundin den Verkäufer im Fotogeschäft: "Können Sie meine Familie vergrößern?" 
"Gern, wenn Ihr Mann nichts dagegen hat!"

Der Vater zu seiner Tochter, die erst sehr spät nach Hause kommt: "In deiner Strumpfhose ist am linken Bein eine Laufmasche." 
"Na und? Das kann doch mal passieren!" 
"Schon, aber als du weggegangen bist, war sie noch am rechten Bein."

Zwei Freundinnen unterhalten sich: "Mein Freund ist Entwicklungshelfer." 
"Stark! In Afrika?" 
"Nein, im Fotolabor um die Ecke."

Alex spricht auf der Party eine fesche Blondine an: "Wissen Sie, was mir eben passiert ist? Zu dem Dicken da in de Ecke mit dem Eierkopf sagte ich, dass die Dame einen Hintern wie ein Pferd hat. Da stellt sich heraus, dass sie seine Frau ist." - "So, und was hat mein Vater gesagt?"

Müllers kommen nach drei Wochen vom Urlaub nach Hause. Fragt die Nachbarin: "Und wie oft hat es geregnet?" - "Nur dreimal", antwortet Herr Müller. "Einmal acht Tage, einmal sechs und einmal fünf Tage."

Ein Betrunkener findet an einer Litfasssäule halt und tastet sich einmal, zweimal, dreimal weiter um die Säule. Dann bricht er zusammen und schluchzt: "Oh Gott - eingemauert."

Kommt das Skelett zum Zahnarzt und lässt sich untersuchen. "Also, Ihre Zähne sind soweit in Ordnung, nur Ihr Zahnfleisch macht mir Sorgen."

"Was ist der Unterschied zwischen Hund und einem Sänger?" 
"Der Hund kommt, wenn man pfeift, der Sänger geht."

"Hallo Taxifahrer, fahren Sie mich schnell zum Bahnhof. Ich muss den Zug um 8.30 Uhr erreichen." 
"Das ist unmöglich, mein Herr, den Zug erreichen Sie auf keinen Fall mehr." 
"Das werden wir ja sehen. Ich bin der Lokführer."

Zwei Herren sitzen im Zugabteil nebeneinander. Plötzlich tropft es aus einem umgefallenen Rucksack aus der Gepäckablage. Einer hält den Finger darunter und kostet es. "Das ist wohl ein Bordeaux-Wein, der da aus dem Rucksack tropft." 
Auch sein Nachbar kostet. "Ich glaube das ist ein alter Benediktiner oben im Rucksack." 
In der Abteiltür steht plötzlich der Besitzer des Rucksacks und sagt: "Meine Herren, Sie haben beide nicht recht. Im Rucksack ist ein junger Foxterrier."

Endlich was Vernünftiges in der Zeitung, sagt der Mauerer und packt seine Brotzeit aus.

"Peter, wie hat dir das chinesische Essen geschmeckt?" 
"Ganz ausgezeichnet, nur die Stäbchen liegen mir noch schwer im Magen."

Guter Rat: Klopapier beidseitig verwenden! Der Erfolg liegt auf der Hand!

"Um meine Frau nicht zu wecken", erzählt Uwe am Stammtisch, "zog ich mich letzte Nacht auf der Treppe ganz aus." 
"Und hat es denn geklappt?" 
"Als ich oben ankam, war es der Hauptbahnhof!"

"Früher sind mir die Frauen immer massenhaft nachgelaufen." 
"Und warum heute nicht mehr?" -  "Weil ich keine Handtaschen mehr klaue!"

Zwei Männer treffen sich im Wald. Erkundigt sich der eine leutselig: "Auch Jäger?" 
"Ja!" 
"Rotwild?" 
"Nein, Schürzen!"

Ehepaar Meier besucht ein Orgelkonzert. Plötzlich sagt sie leise zu ihm: "Schlechte Akustik hier, nicht wahr?" 
"Ja, jetzt wo du es sagst, rieche ich es auch."

Empört fragt eine Zuschauerin den Platzanweiser im Theater: "Warum telefonieren die Schauspieler eigentlich ständig. Gehört das zum Stück?" 
"Nein, ganz und gar nicht. Aber der Souffleur ist krank und muss vom Bett aus arbeiten."

"Bitte zehn Kilo Kartoffeln, aber keine großen. Ich darf nicht zu schwer tragen."

Woran erkannt man einen freundlichen Radfahrer? 
An den Fliegen zwischen den Zähnen.

"Was schenkst du Peter zum Geburtstag Holzwürmer?" 
 "Ja, für das Brett, das er vorm Gehirn hat."

Gespräch unter Reihenhaus-
besitzern. "Wie viele Rollen Tapeten haben Sie damals gekauft um Ihre Diele zu tapezieren?" - "Zehn Rollen!" 
Nach ein paar Tagen treffen sie sich wieder. "Ich habe von den zehn Rollen aber sechs übrig behalten." 
Der andere nickt: "Ich damals auch!"

Karl ist durch die Führerschein-
prüfung gefallen. Peter fragt ihn teilnahmsvoll warum. 
"Am Kreisverkehr stand ein Schild 20. Und da bin ich 20mal drumrum gefahren." 
"Aha, verstehe, da hast du dich verzählt."

Zwei Jäger sind auf der Pirsch, als der eine zusammenbricht. Der andere ruft den Notruf an: ' Was soll ich tun, mein Freund ist tot?' - Er erhält den Ratschlag:  "Beruhigen sie sich und vergewissern Sie sich, dass er tot ist. 'Zunächst Stille, dann ertönt ein Schuss. Zurück am Telefon: ' OK, und jetzt?

 

Ein Mann kommt zur Wahrsagerin und setzt sich vor die Kristallkugel. "Wie ich sehe sind Sie Vater von zwei KIndern", beginnt die Wahrsagerin. 
"Der Meinung sind Sie", unterbricht er sie, "ich bin Vater von drei Kindern." 
Die Wahrsagerin lächelt:  "Der Meinung sind Sie..."

"Stimmt es Herr Schmidt, dass Ihre Schwester und Sie Zwillinge sind?" 
"Nein, Zwillinge waren wir nur als Kinder. Jetzt ist meine Schwester zehn Jahre jünger."

Oma holt ihre Enkelin mit dem Auto von der Schule ab und wird prompt von einem Polizisten angehalten. "Auf dem Beifahrersitz dürfen Kinder erst ab 12 sitzen." 
Da schaut die Oma auf die Uhr und meint. "Aber Herr Wachtmeister, es ist fünf vor zwölf, wollen Sie wirklich so kleinlich sein?"

Fabelhaft diese Hühner. Sie legen Eier, die haargenau in die Eierbecher passen.

"Haben Sie arme Bekannte?" - "Keinen, den ich kennen würde." - "Und haben Sie reiche Bekannte?" - "Keine, die mich kennen würden."

Bernd und Klaus wandern angetrunken auf einem Bahngleis. Bernd stolpert und fällt hin. "Au! Blöde Schiene. Ist die hart." - Meint Klaus: "Dann fall nächstes mal besser auf eine Weiche."

Eine hübsche Blondine fragt den Verkäufer: "Was kostet dieser Stoff?" 
"Für Sie pro Meter einen Kuss." - "Okay, dann nehme ich zehn Meter." -
Der Verkäufer kann sein Glück kaum fassen. Er packt den Stoff ein, schließt die Augen und spitzt die Lippen. Die Blondine nimmt den Stoff und zeigt hinter sich. "Vielen Dank! Heute bezahlt meine Oma."

Völlig außer Atem rennt ein Mann zum Bootssteg, wirft seinen Koffer auf die fünf  Meter entfernte Fähre, springt hinterher und zieht sich mühsam über die Reeling. Erleichtert schnaubt er: "Geschafft!" 
"Gar nicht schlecht", sagt einer der Seeleute, "aber warum haben Sie denn nicht gewartet bis wir angelegt haben?"

Aufgeregter Anruf bei der Feuerwehr: "Kommen Sie schnell in mein Haus, es brennt." 
"Wie kommen wir denn zu Ihnen?" 
"Mein Gott, haben Sie denn die großen roten Autos nicht mehr?"

"Sag mal, wolltest du nicht nach England fahren?" - "Daraus wird nichts. Dieser Linksverkehr da! Ich habe das mal in  Frankfurt ausprobiert - nichts für mich."

Anruf beim Metzgermeister: "Haben Sie Schweinefüße?" - "Ja." 
"Haben Sie Schweinebauch?" - "Ja!" 
"Haben Sie Schweineohren?" - "Natürlich." 
"Mann sie müssen aber aussehen!"

"Mit Rücksicht auf meinen Hals musste ich den Vortrag leider bedeutend kürzen." 
"Warst du so erkältet?" 
"Das nicht. Aber die Zuschauer wollten ihn mir umdrehen."

Zwei Kfz-Lehrlinge überprüfen das Aut. "Scheinwerfer?" - "Geht!" -
"Rücklicht?" 
"Geht!" 
"Blinker?" 
"Geht, geht nicht, geht, geht nicht ..."

Essen beim berühmten Medizinmann des Kannibalenstammes. Der Häuptling zum Wundermann: "Eines will ich dir sagen, deine Assistentin kann ich nicht leiden."  
Erwidert der kauende Medizinmann: "Dann iss doch nur die Nudeln!"

"Mama, hör endlich auf immer zu fragen: Wer hat wieder nicht aufgeräumt, wer hat wieder seine Sachen nicht zusammengelegt. Ich bin Einzelkind!"

"Warum sind Sie denn so zerknirscht?" 
"Ach wissen Sie, meine Frau hat gestern den neuen Wagen rückwärts in die Garage gefahren." 
"Na und?" 
"Heute wollte sie rückwärts wieder herausfahren..."

Was ist bloß mit den Männern los, beklagt sich die kesse Susi. Während des gesamten Tanzabends musste ich sitzen und im Bus nun muss ich stehen.

"Das ist unerhört. Hier steht, dass man sich im Inneren von Borneo für umgerechnet 30 Euro eine Frau kaufen kann." - "Wieso unerhört? Eine gute Frau ist das doch wert!"

"Ich hätte gern zehn Brote." - "Aber da wird Ihnen doch die Hälfte hart." -
"Gut, dann geben Sie  mir zwanzig."

"Warum kommen Sie denn schon wieder zu spät, Müller?" - "Ich bin in eine Autowerkstatt gefahren."  
"Ach muss Ihr Wagen repariert werden?" 
"Mein Wagen nicht, aber die Werkstatt."

Ein junger Mann klingelt an der Wohnungstür. Die Vermietern öffnet. "Ich möchte zu Fräulein Elke. " 
"Das Fräulein Elke ist ausgezogen." -
"Das macht nichts. Wir sind miteinander verlobt."

Weißt du was Meerkatzen fressen?  
Ich denke dasselbe  wie Katzen, nur etwas mehr.

Die Zimmerwirtin  fragt ihre Untermieterin: "Wie geht es eigentlich Ihrem Bruder? Ich habe ihn schon lange nicht mehr hier gesehen."  
"Ach, der hat jetzt eine andere Schwester."

"Ich weiß, dass es ein Horrorfilm ist", sagt der Mann an der Kinokasse, " aber ich hatte keine Ahnung, dass er schon beim Eintritt anfängt."

"Warum suchst du dir nicht endlich einen anständigen Ehemann?" 
"Habe ich schon versucht, aber jedes  Mal kamen ihre Ehefrauen dahinter."

"Sag mal Erika, ist dein Mann wirklich grundlos eifersüchtig?"  
"Oh ja, er verdächtigt den völlig Falschen."

"Mein Buchhalter ist in meinen Diensten grau geworden."  - "Das ist gar nichts. Ich habe eine Sekretärin, die ist in meinen Diensten blond, schwarz und rot geworden."

Nachdem der letzte Partygast gegangen war, seufzt die Ehefrau: "Herbert, jetzt können wir die Uhren wieder zwei Stunden zurückstellen."

"Unerhört! Sie schlafen während der Dienstzeit."  - "Aber ich habe vom Geschäft geträumt."

"Wolltest du nicht Urlaub mit dem Auto in England machen?" 
"Aufgegeben!" 
"Aber wieso denn?"  
"Ich hab eine Stunde den Linksverkehr auf der Autobahn Frankfurt-Würzburg geübt. Mein Lieber, den Stress will ich mir im Urlaub ersparen."

"Wozu gibt es eigentlich Fahrpläne, wenn die Züge doch dauernd Verspätung haben", schimpft ein Fahrgast mit dem Schaffner. 
"Sonst wüsste man ja nicht, ob ein Zug Verspätung hat."

Sie fahren von der Party nach Hause.  "Hey, pass auf, da vorne kommt eine enge Kurve", ruft sie ängstlich. 
 "Was heißt pass auf? Ich denke du fährst."

Bei Meier klingelt das Telefon. "Ist dort die Nummer 24456?" - "Nein, wir haben 30345." .
"Dann entschuldigen Sie bitte die Störung." 
 "Oh da macht nichts. Das Telefon hat ja sowieso geklingelt."

"Mein Vater hat 15 Paar Pferde." 
"Toll! Habt ihr etwa ein Gestüt?" 
"Nein, ein Karrusel."

Kunde beim Frisör: "Das ist eine Ungerechtigkeit, dass ich für das Schneiden meiner wenigen Haare den vollen Preis zahlen muss." 
"Aber Sie bezahlen doch nicht für das Schneiden, sondern für das Suchen."

"Lisa", will sich der Ehemann als Hausherr ausspielen. "Ich verbitte dir, dass du dir die Haare rot färbst oder gar abschneiden lässt." 
"Aber Gerd", lacht sie zurück, "hast du mich vielleicht um Erlaubnis gefragt, als du dir eine Glatze zugelegt hast?"

Der Lastwagen hält, der Fernfahrer greift nach seinem Stullenpaket. Mürrisch prüft er Scheibe für Scheibe und meckert: "Mann, immer dasselbe, schon wieder Leberwurst." 
"Das lässt sich doch ändern", meint sein Beifahrer. "Sag doch deiner Frau einfach, sie soll was anderes auf die Brote schmieren."
"Blödsinn", brummt der andere, "ich bin Junggeselle und mache mir meine Stullen selbst."

"Die Wahrsagerin starrt in ihre Kristallkugel. Meint ihr Mann: "Nun sag schon, was essen wir heute Abend?"

Nach einem schlechten Tennisspiel fragt der  Spieler seinem Partner: "Was soll ich dem Balljungen geben?" 
"Am besten Ihren Schläger."

"Schade, dass wir nicht schon früher in Ihr Lokal gekommen sind." 
"Dann waren Sie also zufrieden?" 
"Das gerade nicht, Herr Ober. Aber das Steak wäre dann vielleicht etwas frischer gewesen."

Die Ehefrau zum Mann: "Schön, diesmal sollst du das letzte Wort haben. Also ent- schuldige dich!"

"Na, Ralf, du hast ja ziemlich lange gebraucht, um das Salz in den Streuer zu füllen."
"Ich weiß, Mami, aber die Löcher sind so klein."

Heinz ist zum ersten Mal von den Eltern seiner Freundin zum Mittagessen eingeladen. Hinterher meint er: "Mein Schatz, ich will ja nicht be- haupten, dass deine Mutter eine schlechte Köchin ist, aber jetzt verstehe ich, warum ihr vor dem Essen immer betet."

Erna ist wütend auf die Schulfreundin: "Wie kannst du überall rum erzählen, ich hätte eine große Klappe?" -
"Das habe ich nicht gesagt. Ich habe nur gesagt, dass du Spargel quer essen kannst."

"Jürgen, wie möchtest du deinen Kaffee? Mit viel Milch und Zucker?" -                        "Nein, mit viel Torte."

Ein dicker Herr kommt in ein Restaurant. Er sieht sich die Speisekarte an und fragt: "Was ist in dieser Diätsuppe alles drin?"  
"Alles was in einer normalen Suppe auch drin ist, aber wir servieren sie mit Stächen."

"Ich glaube, Sie werden am Telefon verlangt", sagt die Sekretärin zu ihrem Chef. 
"Was heißt Sie glauben?"    "Na ja, der Anrufer hat gesagt: Bist du es, alter Trottel?"

"Na hören Sie mal, das ist ja der Gipfel der Unverschämt- heit" tobt Meier, "ich erzähle Ihnen, dass meine Frau ein Kind bekommt und Sie fragen von wem!"
"Regen Sie sich doch nicht so auf. Es hätte ja sein können, dass Sie es wissen."

Der Ehemann stürzt überraschend ins Schlafzimmer und schreit seiner im Bett sitzenden Frau zu: "Rasch, zieh dich an. Elke, das Haus brennt!" 
Da ertönt eine Stimme aus dem Kleiderschrank: Rettet die Möbel, rettet die Möbel!

"Heinrich, du bist wirklich herzlos. Andere Männer brin- gen ihren Frauen Blumen ins Krankenhaus - und du kommst mit Socken zum Stopfen!"

"Wie komme ich zur nächsten menschlichen Behausung?" fragt ein Saharareisender einen Nomaden.
"Da fahren Sie jetzt immer ge- radeaus und nach zwei Tagen biegen Sie links ab."

Uwe weint schon den ganzen Vormittag, weil sein Hamster gestorben ist. "Nun ist es aber genug", meint der Lehrer genervt. "Als vor einem Jahr deine Großmutter gestorben ist, hast du nicht mal eine
Stunde geweint." 
Schluchzt Uwe: "Die habe ich auch nicht von meinem Taschengeld bezahlt."

"Du übst aber wirklich fleißig am Klavier." 
"Man muss eben wissen, was man will." 
"Genau, und was willst du?" 
"Die große Wohnung über uns."

Frau: "Ist das heut ein schöner Tag."
Mann: "Sagtest du nicht eines schönen Tages würdest du mich verlassen?"


"Ihre Frau hat Ihnen zuliebe ihre Bühnenkarriere auf- gegeben?" 
"Ja, das stimmt. Aber mir wäre lieber gewesen, sie wäre bei der Bühne geblieben. Jetzt tritt sie ständig zu Hause auf."

Vater zum Sprössling: "Was machst du, wenn du in einer überfüllten Straßenbahn sitzt und eine alte Dame steigt ein?"  
"Dasselbe wie du, Papa. Ich stelle mich schlafend."

"Die neue Gesichtscreme hat wirklich gehalten, was sie verspricht." 
"Ja was denn?" 
"Sie versprach den Teint eines Teenagers - und jetzt habe ich wieder Pickel."

Beim Waffenunterricht:
Feldwebel: "...und einem Flüchtenden darf nur in die Beine geschossen werden.
Also Brustbein, Schambein, Stirnbein, Jochbein und so weiter."

Wer ist der größte Feind des Infanteristen?
Der Rasenmäher! Nimmt Licht, Deckung, Nahrung...

"Wo waren Sie denn gestern, Frau Meier?" 
"Ich war mit meinem Mann auf dem Trödelmarkt." 
"Und? Haben Sie den Alten losgekriegt?"

Ruft der Direktor des Wander- zirkusses: "Los Jungs, holt das Zebra rein, es beginnt zu regnen."

"Mein Mann hat sich das Rauchen abgewöhnt."  
"Dazu gehört aber Willenskraft."  
"Die hab ich!"

Kommt der Zöllner ins Abteil:" Alkohol, Zigaretten, Kaffee?" - "Nein danke", sagt der Herr, "davon hab ich selber den ganzen Koffer voll."

Das Telefon klingelt. "Hier Meier!"  
"Meier? Sind Sie nicht Herr Huber?"  
"Meier, sagt ich doch."  
"Warum heben Sie dann ab, wenn Sie nicht der Meier sind, Sie Idiot!"

"Habe soeben eine Taube gesehen, die auf dem Kopf stand."  
"Blödsinn! Willst mich wohl auf den Arm nehmen?"  
"Nein, ehrlich. Auf dem Kopf vom Schillerdenkmal."

Lehrer: "Die Silbe un bedeutet meistens etwas Unange- nehmes. Kennt jemand dazu ein Beispiel?"
"Unterricht!"