Leutenbach                                 Luftbild Laumer 

Leutenbach 2016

Leutenbach liegt auf dem Juraplateau, neun km südlich von Neumarkt

Am oberen Bildrand der markante Buchberg, am Fuße die gleichnamige Ortschaft.

Der erste schriftliche Beleg für Leutenbach stammt aus dem Jahre 1129. 

Funde, datiert auf die Hallstattzeit (um 500 v. Chr.) belegen also schon eine Besiedlung der Gegend durch die Kelten.

Die Filialkirche St. Martin weist noch Spuren eines frühgotischen Vorgängerbaus auf.

Seit 1978 gehört der Ort zur Gemeinde Deining.

Tauernfeld

Tauernfeld 2016
St. Nikolaus ist umgeben von einer gewaltigen, schützenden Friedhofsummauerung und liegt - außergewöhnlich - nicht in Ortsmitte, sondern am unteren Ortsrand. 

Der ursprünglich gotische Bau wurde im 18. Jhd. umgestaltet. 
Mit der Doppelzwiebelhaube gibt er dem Ort ein unverwechselbares Erkennungsmerkmal.

Der Ort selbst zählt zu den ältesten Ansiedlungen der Gegend südlich von Neumarkt, denn bereits 750 wurde er erstmals urkundlich erwähnt.

Kirche in Tauernfeld 2016

   Guteneck