Skycruiser    

Die Innovationen in der Trike-Szene kommen immer mehr aus der 120-kg-Klasse. Sie bietet für den kostenbewussten  Piloten erhebliche Vorteile: Kein Medical, keine Scheinverlängerung, Jahresnachprüfung in eigener Regie möglich. Und wer nicht ständig mit Passagier fliegen will, braucht nun wirklich kein schweres und  doppelt so teures 450-kg-Trike. 

Das erkennen inzwischen einige Hersteller und haben mit neuen Produkten auf diese Situation reagiert.

Ein wirklich interessantes und verlockendes Angebot hat die bekannte Drachenschmiede bautek auf den Markt gebracht.

Sie hat den Pico S, eine schnelle Trike-Fläche, etwas "abgespeckt", d. h. das schwere Gestell der Fläche den verminderten Belastungen angepasst. Herausgekommen ist der Pico L, immerhin noch zugelassen für eine Abflugmasse von 238 kg.

Als Trike setzt man auf den "Skycruiser" von Klenhart-Design mit einem Briggs + Stratton 2 Zylinder  4-Takt-V-Motor. 

Die Flugleistungen klingen überzeugend. Mit diesem Trike kann man bei Gruppen-Ausflügen "überall" mithalten. Reise 90 und Spitze bis an die 120 km/h sind Werte, die nur von wenigen Doppelsitzer-Trikes übertroffen werden. Und das mit einem verbrauchsgünstigen, wartungsfreundlichen und leisen Viertakter. 

 

Gegen Aufpreis gibt es eine elektrische Trimmung. Bei Schnellflug eine prima Sache, entlastet sie doch die Arme. 

 

 

 

 

Das erste Fotos ist  m. f. G. der Homepage der Firma bautek entnommen.

 

zur Seite mit der Übersicht über 120 kg Trikes


Fläche

Bautek Pico L, 12,2 qm, maximale Zuladung 238 kg, bleiben also für den Piloten mit Sprit knapp 120 kg.

 

Motor

bautek Briggs + Stratton - Zwei- Zylinder  4-Takt-V-Motor, ca. 38 PS und 100 kp Schub, E-Starter, schonende 3000 rpm bei Reise 90 km/h

Preis (Fläche, Trike, Schirm als Grundausstattung) ab 17.000 €