Kloster Memleben                     Luftbild  Laumer 

Memleben 2015

Mit der Herrschaft der Ottonen stieg der Ort zu größerer Bedeutung auf. König Heinrich I. und Otto I. starben in Memleben. Zur Erinnerung stiftete der Nachfolger Otto II. 936 ein Benediktinerkloster. Eine Pfalz dürfte es nicht weit entfernt gegeben haben. Überreste dieses Herrschaftssitzes existieren heute nicht mehr.
Im Zuge der Reformation wurde das Kloster aufgelöst. Die Güter gingen auf die neugegründete Landesschule Pforta über.

Ab 1945 wurde auf den Ländereien ein großer landwirtschaftlicher Betrieb errichtet, der bis 1991 existierte.
Heute wird die Anlage als "Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben" geführt. 
In enger Zusammenarbeit mit den Mönchen von Kloster Münsterschawarzach wird den Besuchern Kontakt mit den Mönchen, Inofs über das Klosterleben, Glaube und Spiritualität geboten. Dazu sind verschiedene Angebote buchbar.

Am Rand der Ortschaft gibt es den Erlebnispark Memleben. 

In Hallen und unter freiem Himmel werden verschiedene Attraktionen und Shows geboten. Eine einzigartige Mischung aus Tier- und Freizeitpark erwartet den Besucher auf dem Gelände.

Eine weitere Attraktion ist die wenige Kilometer östlich gelegene Arche Nebra.

Erlebnispark 2015

Startseite