Flugplatz Eichstätt   EDPE

Lage: 2 km südlich der Universitätsstadt Eichstätt, 60 km südlich Nürnberg -   Koordinaten  48 52 42,7  N    11 10 42,4  E
 Bahn: Gras 715 x 35 m - 11 / 29 -  Höhe 520 m-  Platzrunde im Süden -  Funk  123.00   Telefon  08421 - 28 91  offen Sa. + So. kaum unter der Woche - Landegebühr 3 € Getränke - HP: Verein

Eichstätt 2003

Eichstätt liegt im Naturpark Altmühltal. Wer diesen Platz anfliegt sollte auf keinen Fall einen Stadtbesuch versäumen. Die mittelalterliche Stadt mit ihrem Dom, dem Markplatz, dem Residenzplatz,  ... sind Glanzpunkte der Bischofsstadt und der einzigen Stadt in Deutschland mit einer ausschließlich katholischen Universität.

Die Stadt kann man ohne weiteres zu Fuß erreichen, wenn man keinen Fahrer findet, der zufällig in die Stadt runterfährt. Von der Stadtmitte bis zum Flugplatz geht man die Strecke (+ Höhe) bequem in einer halben Stunde. Wem unterwegs die Luft knapp wird, kann auf halben Weg in der Gastwirtschaft "Trachtenheim" einkehren und die Aussicht auf Eichstätt genießen.

Anflug auf die 29

Wer viel Zeit mitbringt, dem  sei ein Besuch der Willibaldsburg, wo Jahrhunderte lang die Fürstbischöfe residierten, empfohlen. Heute beherbergt es das Jura-Museum mit dem weltberühmten Urvogel Archaeopterix.

Hoch über dem Altmühltal inmitten einer extensiv genutzten Naturlandschaft liegt dieser großzügige hauptsächlich von Seglern genutzte Platz. Nicht umsonst wirbt der Fliegerclub Eichstätt mit Rundflügen über dieses schöne Stück Bayern.

Das Vereinsheim mit den Hangars. Mogas haben die Eichstätter inzwischen nur noch für den Eigenbedarf.

Einen Tower kennt man hier nicht. Dieser ist mobil und je nach Windrichtung bei dem Startplatz für die Segelflugzeuge.

Blick aus Nordwesten auf den Platz. Anflug auf die 11. Die Stadt mit der Willibaldsburg liegt linker Hand.

zur Übersicht der Flugplätze in Bayern 

letzte Aktualisierung Oktober 2016
Fotos 08-03
Die Daten sind nicht für Navigationszwecke geeignet. Informieren Sie sich hierzu im AIP.