Sonderlandeplatz Neuburg Egweil   EDNJ

Lage: 5 km nordöstlich von Neuburg an der Donau, 20 km westlich von Ingolstadt - Koordinaten 48 47 00  N   11 13 20  Edirekt am nördlichen Rand der Kontrollzone HX Neuburg - An- und Abflüge deshalb nur nach Norden -  Bahn: Gras 630 m -  08 / 26 -  Höhe 410 m  - Platzrunde im Norden  - Funk  123.475 - Telefon  08424 -  2 64; 578  - Avgas - am Wochenende offen - kleine Gaststätte - keine Anbindung an öffentlichen Verkehr - HP: MFC Neuburg

Egweil 2004   

Anflug auf die 08; zwei Wege für die Landwirtschaft kreuzen die Bahn und dritteln den Platz. Für ein Trike reicht allemal ein Drittel, so dass diese Holperstellen nicht tangiert werden müssen.

Im Süden ist unmittelbar die Kontrollzone von Neuburg/Donau.
 Besuch des Natoflugplatzes Neuburg-Zell nur nach Genehmigung möglich.

Neuburg-Egweil gibt es seit 1961. Der Platz geht auf eine Privatinitiative der Herren Benfeld und Nitsche zurück. Nachdem die Restriktionen auf dem Flugfeld Neuburg durch das Militär immer ärger wurden, sah man sich nach einem eigenen Gelände um. Kauf und Pacht von Grundstücken ließen diesen Sonderlandeplatz entstehen.

Betreiber ist der Verein Motorfliegerclub Neuburg-Ingolstadt.

 

Die Fluggruppe Neunburg startet ab 2012 wieder vom Militärplatz Neunburg-Zell. Von einer gut 2 km langen  Asphaltpiste lässt sich nun mal "gemütlicher" starten 

Hindernisfrei liegt der Platz - Abflug nach Norden auf der  26

Hangars links und rechts der Bahn. Im Bild die älteren auf der Gegenseite.

 Auf dem Platz sind ausschließlich Motormaschinen stationiert, so um die 30. Auch  ULs sind vertreten - selbstverständlich Dreiachser.

zur Übersicht Startplätze in Ostbayern

letzte Aktualisierung Mai 2017

Die Daten sind nicht für Navigationszwecke geeignet. Informieren Sie sich hierzu im AIP.