Pröller

Lage: 2 km nördlich von St. Englmar, 25 km nordöstlich von Straubing im Bayerischen Wald,  - Koordinaten 49 01 25,5 N   12 49 28,4 E  - Startrichtung Nordost - Höhenunterschied 400 m - Autoauffahrt + 300 m Fußmarsch - HP: Verein

Pröller Nordhang 2004

Der Pröller ist ein beliebtes Skigebiet im Vorderen Bayerischen Wald. Zusammen mit den Liften im  Luftkurort St. Englmar ergibt das im Winter eine kleine Skiarena. In den letzten Jahren wurde groß in Schneekanonen investiert. Der Pröller-Nordhang wird noch nicht mit Kunstschnee beschneit, wohl aber der Westhang.  Für HG + GS zugelassen ist der Nordhang. 

Der Nordhang ist eine breite ideal geneigte Schneise. Die passende Windrichtung ist NO. Die Anfahrt ist nicht ganz einfach. Man fährt (aus Richtung Straubing kommend) die Talstation des  Pröller - Westhanges (!) an (Ortschaft Klinglbach) und folgt der Bergstraße weiter bis Hinterwies (Parkplatz - Gasthof). Man fährt den Waldweg (nicht gesperrt!) weiter bis zum Hotel Hochpröller.  Von dort hat man noch 200 m höhengleichen Fußweg zur Liftschneise der Pröller-Nordabfahrt.

Startplatz Nordhang - 1000 m Anlauf bis zur Talstation - 49 01 25,5 N   12 49 28,4  
Höhe 976 m -  Startrichtung 05 (50 °)

Oder geben Sie in Ihr Straßen-GPS ein
 94379 Hinterwies.

Wer von der Ostmarkstraße (B 85) kommt, biegt bei Viechtach in Richtung St. Englmar ab. Er hat den Berg bald sichtbar vor sich.

Allerdings muss man den Startplatz dann genau so anfahren, wie aus Richtung Straubing. (Viechtach - St. Englmar - Klinglbach ...)

So ist der Weg vom Start- zum Landeplatz ein ganz schöner Umweg für den "Autotransporteur". Oder man geht zu Fuß hoch!?

 

Pröller Westhang 2016 Startplatz Westhang  49 01 25,2 N  12 49 09,4 E  Höhe 1007 m - Startrichtung 28 (280 °)

 

Vom Westhang ist ein Start nur Nervenstarken zu empfehlen. Starke Verwirbelungen bis man endlich aus der Schneise raus ist.

Für Hängegleiter gibt es zudem keinen ebenen Landeplatz. Gleitschirmflieger finden da eher eine Wiese im Tal ohne hohes Gras und Stromleitungen.  

Zugelassen ist nur der Nordhang.

zur Übersicht Startplätze in Ostbayern

letzte Aktualisierung Januar 2018