Sommerberg

Lage: 25 km nordöstlich von Straubing im Bayerischen Wald - Koordinaten 49 02 10,8 N    12 44 48,5 E - Startrichtung West - Schneisenstart - Höhenunterschied 350 m - Autoauffahrt + 500 m Fußmarsch  - HP: Verein

Sommerberg 2012

Sommerberg - ein Weststartplatz im vorderen Bayerischen Wald - im Hintergrund rechts der Pröller

Die Berge des Vorderen Bayerischen Waldes verlaufen in der Hauptsache von Süd nach Nord und bieten so vom Westwind angeströmte Flanken. Das Problem ist nur, sie sind bis oben hin mit Fichten bewachsen. Ein Start unmöglich!

Doch ganz vereinzelt kommt das Glück dem Drachenflieger (damals flog hier noch kein Gleitschirm!) zu gute. Der neue Besitzer dieses Waldstückes brauchte Geld und holzte den gesamten Hang (sehr zum Missfallen manchen "grüner" Behörde) nahezu komplett ab. Die Regentaler erkannten die Chance und kauften unter erheblichen finanziellen Klimmzügen dieses Gelände auf. Der Platz wurde in vielen Arbeitseinsätzen flugtauglich hergerichtet, die letzten Einzelbäume gefällt. Nur Gebüsch blieb stehen.

 

Zwar steht die Rampe für Drachenflieger noch, doch, wie fast überall, diese Spezies ist auch am Sommerberg vom Aussterben bedroht. Ein Start ist auch vom Startplatz für Gleitschirme gut möglich.

Die passende Windrichtung ist Südwest bis West.

 


Der Berg halbrechts im Bild ist die Bergkette Blumern - Kühleite - Gallner.

Auf dem Blumernberg befand sich von 1978 bis 2006 ein Startplatz - Rampe - für Hängegleiter. 

Landeplatz 460 m NN 
Koordinaten 49 02 38,5 N / 12 43 13,6 E

Wiesen als Landeplatz gibt es am Fuß des Sommerberges reichlich, doch alle haben sie den einen Fehler: Sie sind nicht eben.

Es bedarf, insbesondere mit dem Hängegleiter, einer guten Landeeinteilung um nicht hier einzuschlagen - wortwörtlich!

 


Startplatz 798 m NN. Koordinaten 49 02 10,8 N / 12 44 48,5 E


Die Wiese, respektive Weidefläche, steigt in Landerichtung an, was nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, doch sie liegt in einer Senke und damit bei Westwind voll im Lee des Hügels davor. Starkwind - und man hat enorme Probleme.

Eine Anfahrt bis zum Startplatz ist nicht möglich.

Die Geräte müssen 500 Meter ohne nennenswerten Höhenunterschied getragen werden. Die Anfahrt ist  schwer zu finden. Am Besten man schließt sich einheimischen Piloten an, was eigentlich vorgeschrieben und mehr als sinnvoll ist.
Geben Sie in Ihr GPS    94353 + Elisabethszell + Kreuzhaus ein. Sie kommen dabei am "Parkplatz" vorbei, ehe Sie für das letzte Stück zum Kreuzhaus (Gaststätte mit Fremdenzimmern) abbiegen müssten. 
Dort ist auch das Hinweisschild auf den Startplatz - 500 m durch den Wald Richtung Süd. Entfernung Landeplatz - Parkplatz/Start 3,8 km;  

zur Übersicht Startplätze in Ostbayern

letzte Aktualisierung November 2016