Siegenhofen                                Luftbild Laumer 
>Siegenhofen
Gde. Rieden  >Naabsiegenhofen

Der Blick geht über Siegenhofen nach Osten. Am oberen Bildrand Unterbuchfeld, rechts ein Neubaugebiet von Deining.
Pankratius 2016 Den Namen kann man von einem Hofbesitzer namens Sigo herleiten, kein so seltener Name im Mittelalter, denn rund 30 km östlich gibt es an der Vils südlich von Amberg ein weiteres Siegenhofen
Südlich von Schwandorf liegt Naabsiegenhofen.

1780 wurde die Kirche St. Pankratius eingeweiht. Die Vor-
gängerkirche aus dem Mittelalter war bereits durch Plünderungen während des 30jährigen Krieges praktisch nicht mehr nutzbar. Doch schon 80 Jahre später gab es in Siegenburg keine Pfarrei mehr. Die Kirche verfiel erneut. 1935 riss man sie schließlich ab und ersetzte sie durch den heutigen Bau.

Oberbuchfeld  

Oberbuchfeld 2016
Ein Ort auf dem Feld, wo einst Buchen standen, so die Herleitung des Namens. 

Die Kirche St. Jakobus der Ältere ist ein Neubau, der 1962 eingeweiht wurde. Der wuchtigen Turm blieb auch bei dem neuen, größeren Gotteshaus - die Bevölkerung hatte deutlich zugenommen - in seiner wuchtigen Form erhalten.

Seit 1976 gehört Oberbuchfeld zur Gemeinde Deining.

St. Jakobus 2016

 Guteneck