Segelflugplatz Tröstau 

Lage: 1 km westlich von Tröstau, 27 km ONO von Bayreuth - Koordinaten 50 01 15 N   11 55 58  E - Funk  123.150    - Telefon  09232 - 54 00 - Bahn:  Gras - 13 / 31 - 540 m + 580 m -  nach SO leicht abfallend -  für Fremdpiloten PPR -  Superbenzin -  keine Landegebühr - Getränke - HP: Flugplatz -

Tröstau 2011

Bahn mit leichtem Gefälle - sieht aber nur im Luftbild etwas gewöhnungsbedürftig aus. Das Gefälle ist in der Praxis unbedeutend. Bei Landung in Richtung 13 kann bereits vor dem Querweg aufgesetzt werden. Da bleibt genügend Piste zum Ausrollen. Mehr Konzentration erfordern da schon die Turbulenzen des nahen Waldes bei stärkerem Südwestwind! Da kann es schon mal passieren, dass der Platz geschlossen wird.
Eingerahmt von den Bergen des Fichtelgebirges - Kösseine 939 m, Hohe Matze, Platte 884 m, Seehügel 953 m und Wolfstein 754 m - liegt der Segelflugplatz am nördlichen Rand der Kleinstadt Tröstau und 6 km WSW von Wunsiedel.

Um Schwierigkeiten mit den Anwohnern in Grenzen zu halten, müssen zahlreiche Auflagen eingehalten werden. Fremdpiloten dürfen nur nach einer erstmaligen Einweisung landen. Diese holt man sich durch Studium der Auflagen auf der Internetseite des Vereins und einer telefonischen Auskunft - PPR! 

Die Ortschaften dürfen generell nicht überflogen werden. Die Platzrunde liegt westlich über dem Waldgebiet.  Die über 1120 m lange Graspiste steht nur den Segelfliegern in ihrer gesamten Länge zur Verfügung.

Flieger mit Echo-Kennzeichen sind nicht zugelassen, wohl aber Motorsegler und Ultraleichte.  Motorschlepps sind auf 200 pro Jahr begrenzt. Eine Schleppmaschine ist aber nicht in Tröstau stationiert. Der neu angeschaffte Motorsegler soll das ändern.

Tröstau 2016


Die einzige Halle ist voll belegt. Für Gastflieger gibt es leider keinen Platz mehr. 

Auf der kleinen Terrasse gibt sonntags Kaffee und guten Kuchen.

Am Platz gibt es Superbenzin (98 Octan!). Am Platz ist ein UL- Dreiachser stationiert.

540 + 580 m Grasbahn 

Eine Ampel hält bei Flugbetrieb den (landwirtschaftlichen) Verkehr ab.

Bei dieser Aufnahme ist der kleine Knick in der Landebahn gut zu erkennen. In der Praxis ist er und das leichte Gefälle in Richtung 13 ohne Bedeutung.

300 m westlich des Platzes lädt ein Naturbadeweiher im Sommer zum Baden ein.

nächste Plätze: Zell (NNW) -  Tirschenreuth (SE) - Erbendorf (S) - Rosenthal (SW) -  Kulmbach (NW)

Das Gebiet ist touristisch gut erschlossen. Vom Flugplatz besteht allerdings keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Nächste Bushaltestelle im Ort - ca. 1 km. Aber es stehen Leihräder zur Verfügung. Damit ist eine Tour zur Luisenburg oder nach Wunsiedel kein Problem.

Sehenswertes: Jährlich finden im Sommer (Juni bis  August) die Luisenburgfestspiele statt. Die Naturbühne liegt im Waldgebiet östlich des Platzes, die Überdachung ist gut zu sehen. In die Kleinstadt Tröstau kann man zu Fuß gehen, nach Wunsiedl ist etwas Motorisiertes empfehlenswert.

zur Übersicht der Flugplätze in Bayern

letzte Aktualisierung Oktober 2016

Die Daten sind nicht für Navigationszwecke geeignet. Informieren Sie sich hierzu im AIP.