Eixendorfer Stausee                      Luftbild Laumer  

 Eixendorfer See 2015

Blick von Westen über den Eixendorfer Stausee. Rechts die Ortschaft Gütenland, gegenüber Eixendorf und Stockam

Eixendorfer See 2011
Zwischen Neunburg und Rötz wurde die Schwarzach auf einer Länge von sechs Kilometern aufgestaut. Der Stausee, 1975 in Betrieb genommen, dient in erster Linie dem Hochwasserschutz, wie weiter Fluss aufwärts schon der Perlsee und der Silbersee. Ein E-Werk und vielfältige Freizeitmöglichkeiten werten ihn zusätzlich auf.  Grünes Wasser?
Phosphateintrag aus den umliegenden Feldern ist Dünger für die im Sommer prächtig gedeihenden Algen.

Hillstett

Hillstett 2016

Hillstett liegt am Beginn des Eixendorfer Stausees. Besuchenswert ist das dortige Oberpfälzer Handwerksmuseums
Gezeigt wird alte Handwerkskunst vom Hammerwerk über verschiedene Berufe bis zur Dampflokomotive gleich beim Eingang.

Eine Hotelanlage für gehobene Ansprüche mit angrenzendem Golfplatz (Wutzschleife) ist erste Adresse für Urlauber in dieser Region. 

  Guteneck