Irlach                                       Luftbild Laumer 
> Irlach Gde. Wackersdorf

Irlach 2017



Der Blick schweift über das auf einer Hochfläche gelegene Irlach nach Westen, wo die Berge des Oberpfälzer Waldes von 900 m auf weniger als 600 m abflachen und in das Tal der Schwarzach und Naab übergehen. 


Irlach ist ein Gemeindeteil von Tiefenbach mit knapp 200 Einwohnern. 

Dörflicher Mittelpunkt ist die Kirche St. Josef. Sie wurde nach der Währungsreform errichtet und 1950 eingeweiht. 
Das raue Klima auf der ungeschützten Anhöhe erforderte schon mehrere Renovierungen, v. a. am Putz der Außenfassade.

Plößhöfe

Der Weiler im ersten Luftbild ist Plößhöfe - Aussiedlerhöfe. Schon 1826 zogen die Besitzer von Irlach hierher. Nicht wegen Geruchsbelästigung der Nachbarn - wie es heute wohl der Fall wäre - sondern weil es in der Ortschaft häufig zu Bränden kam.

St. Josef 2017

Kirche in Irlach 2017

 

Guteneck