Mörsdorf                                    Luftbild Laumer 

Mörsdorf 2018

Mörsdorf ist das westlichste Pfarrdorf der Oberpfalz, gelegen auf der Jurahochfläche, zwischen Freystadt und dem mittelfränki-
schen Hilpolt- stein.

Der Gebietsre- form 1970 ist es geschuldet, dass der Ort in der Gemeinde Hilpoltstein zur Oberpfalz kam.

Die Pfarrkirche  geht auf einen Bau von 1656 zurück. Die Vorgängerkirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. St. Blasius ist nach der damaligen "Mode" barock ausgestattet.

Thundorf

Die Landschaft östlich von Freystadt: Thundorf besteht aus Kleinthundorf (im Vordergrund) und Groß- thundorf. Darüber die Orte Kittenbrunn und Möning. Am Horizont der markante Inselberg Buchberg.
In Großthundorf steht die Filialkirche St. Willibald. Erbaut wurde sie um  1720. 
Frettenshofen 2018



Frettens-
hofen

Das Dorf ist ein Ortsteil Freystadts.

Der Name leitet sich vom althoch- deutschen Personennamen Fretin her, denn 1269 ist der Ort erstmals schrift-
lich belegt.