Schlicht                                 Luftbild Laumer  

Kirche 2016 Schlicht ist ein Stadtteil von Vilseck. Er grenzt unmittelbar westlich an die Stadt an. Die Großge-
meinde Vilseck entstand aus den Orten Vilseck, Schlicht, Sigl und Sorghof.

Ein nicht ganz unwichtiges Datum in der Geschichte ist das Jahr 1528.

Damals wurde dem Ort erlaubt, selbst Bier zu brauen, damit man nicht mehr ins benachbarte Vilseck pilgern und dort auch noch die Biersteuer entrichteten musste.

Religiöses Zentrum der eigenständigen Pfarrei ist die St. Georg Kirche. Schon 744 errichtete der Missionar Wunibald hier eine kleine Holzkapelle, das älteste, schriftlich belegte christliche Gotteshaus in der Gegend. 1138 ist in einer Schenkungsurkunde eine Georgskirche aufgeführt. 
Für Wanderziele sind weitere Kirchen der Pfarrei in Schönlind, Schmalnohe und v .a. die Kreuzbergkirche zu empfehlen.

Schlicht 2014

Sorghof

Sorghof 2015
Kirche Sorghof 2015

Sorghof ist eine ganz junge Siedlung, verglichen mit den umliegenden Dörfern. Erst 1938 wurde sie gegründet. Durch die Erweiterung des Trup-
penübungsplatzes mussten bis zu 4000 Menschen ihre Heimat verlassen. Etwa 50 Familien siedelten sich hier um das Gelände des ehemaligen Sorghof-
bauern an und schufen sich unter großen Mühen eine neue Heimat.
Unterbrochen durch den Krieg, begann man in den 50er Jahren die Siedlung zu erweitern, errichtete Kirche, Schule und baute die Infra-
struktur aus.

Wer heute hier wohnt, arbeitet fast ausschließlich im Truppenübungsplatz. Im Luftbild auch Einrichtungen der Garnison und die Landebahn des Militärflugplatzes Vilseck. Im Vordergrund der Weiler Ködritz.

Sorghof liegt am Südrand des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und damit in einer strikten Flugbeschränkungszone. 

Hammerschloss Heringnohe

Heringnohe Schloss 2015

Mit der Wasserkraft der Wiesennohe betrieben die früheren Besitzer ein Hammerwerk zur Eisenverarbeitung. Auf einen Bau um 1700 geht die heutige Anlage mit der angebauten Kapelle zurück. Der auffallende Kamin ist Rest einer Brannt-
weinbrennerei. Heringnohe liegt unmittelbar am Truppenübungsplatz.

Sigl

Zwischen Sorghof und Kalchsreuth, westlich von Vilseck liegt die Ortschaft Sigl,  unmit-
telbar am Südrand des Truppenübungsplatzes. 

Sigl 2015

Axtheid-Berg

Zum 438 hohen Triebwegberg hinter Axtheid führt, besonders im Herbst zur Laubfärbung, eine wunderschöne Lindenalle mit 14  Kreuzwegstationen aus Sandsteinpfeilern. Die kleine Wallfahrtskirche zur Kreuzerhöhung geht auf einen Bau Ende des 18. Jhd. zurück. 
Links oben ist die Ortsachaft Gressenwöhr zu erkennen.

Guteneck