Königstein                            Luftbild Laumer

Königstein 2016  

Schon um 1130 wird ein Ort Namens Chungestein erwähnt, abgeleitet von einem Ministerialengeschlecht, welches in dieser Gegend die politische Macht repräsentierte.

Heute präsentiert sich der Markt als vielbesuchter  Ausflugsort. Zur Gemeinde gehören der im Luftbild links am Fuße des 551 m hohen Teufelstuhls liegenden Weiler Mitteldorf und Funkenreuth.

Königstein 2016

Die evangelische Sankt Georgskirche wurde 2011 renoviert. Auffallend ist der wuchtige Turm aus dem 15. Jhd., der von der mittelalterlichen Burgkapelle stammt. Die große Turmzwiebel wurde im 18. Jahrhundert aufgesetzt.

Das Schloss (im Luftbild der Gebäudekomplex links der Kirche, Schlossgasse!) ist heute ein dreigeschossiges Wohnhaus. 

Um 1130 dürften die Herren von Chungestein einen ersten Adelssitz mit einer ritterlichen Eigenkirche errichtet haben. Der Kern des heutigen Gebäudes stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Marktplatz 2016

300 Jahre dauerte das Simultaneum, das mehr oder weniger einvernehmliche Nebeneinander der beiden Konfessionen in der Ortskirche. 1961 wurde die Aufhebung notariell besiegelt. Zwei Jahre später wurde der Grundstein für eine katholische Kirche außerhalb des Ortskerns gelegt. 

1965 wurde St. Michael feierlich eingeweiht. 



Eine Kapelle auf dem  Breitenstein, südöstlich von Königstein, ragt auf einem Felsen erbaut in die Landschaft. Sie ist der Rest einer mittelalterlichen Burg, die selbst schon im 17. Jhd. verfallen war. 

Das Ministerialengeschlecht der Breitensteiner musste die Burg 1627 an die Sulzbacher Herzöge verkaufen. Denen war ihr Unterhalt scheinbar auch zu teuer. Sie verfiel, die Steine trug man für den Häuserbau ab. 

Pfarrkirche 2013

Kath. Kirche 2016

Breitenstein 2014
Nur an die über einem Torbogen befindliche Kapelle wagte man sich wohl aus Pietätsgründen nicht ran.

Ein späterer Durchbruch verband den nur mannshohen Unterteil der Torpassage mit der eigentlichen Kapelle darüber. 

So entstand die heute als Doppelkapelle gelistete Anlage, wunderschön exponiert auf dem Breitenstein - und 2014 außen  renoviert. Die Innenrenovierung ist im Gange.

 

Die Laubwälder ringsum sind im Herbst ein wahres Farbenmeer.

Wie wäre es mit einer Wanderung auf die den Ort umgebenden Berge? 
Es bieten sich an: Ossinger (651 m) mit einem Aussichtsturm ( nach Renovierung wieder benutzbar) - 

Breitenstein mit der Kapelle oder der  Steinberg (606 m) mit seinen wild zerklüfteten Felspartien. 

Ein lohnendes Ziel in der Nähe ist die 1200 m lange Maximiliansgrotte mit dem größten Tropfstein Deutschlands, den fünf Meter hohen Eisberg.

 

Breitenstein Kapelle 2016

Ossinger 2016

Luftbilder von Ortsteilen der Gemeinde   Breitenstein - Fichtenhof - Hannesreuth - Kürmreuth - Lunkenreuth - Mönlas - Namsreuth - PruihausenRöslas - Wildenhof - Windmühle

Guteneck