Wallfahrtskirche Mariaort                 Luftbild Laumer  

Naabmündung 2017

Sonne, Sommerstimmung und aus heutiger Sicht eher ein Ausflugsziel denn ein Wallfahrtsort am Zusammenfluss von Donau und Naab, nur wenige Kilometer flussaufwärts von Regensburg
Ein uraltes Siedlungsgebiet, wo sich, durch Funde belegt, schon Steinzeitmenschen niederließen.

Mariaort 2011

Wallfahrtskirche 2017

1192 ist erstmals eine Kirche erwähnt. Um die Mitte des 14. Jahrhunderts ist sie als  Marien-
kirche nachweisbar. 

Plünderungen im Dreißigjährigen Krieg setzten dem Wallfahrtsort stark zu. Der im Barock aufkommende Boom an Wallfahrten, insbesondere zur Verehrung der Mutter Gottes, schufen die Mittel zum Abriss der alten gotischen Kirche und zum Neubau, ja sogar zur Erweiterung in der heutigen Form.


Regensburg wurde im 2. Weltkrieg stark bombardiert, auch Maria Ort nahm schwerste Schäden. Bereits 1947 ging man daran, die Wallfahrtskirche wieder in alter Pracht aufzubauen. 

Mehrere Renovierungen lassen Maria Ort schöner erstrahlen als je zuvor. Heute ist sie vor allem Ausflugsort und beliebte Hochzeitskirche.

Man erreicht die Kirche von Mariaort aus zu Fuß (!)  oder über eine schmale Straße  ab Autobahnausfahrt Sinzing und  Kleinrüfening. 


Direkt von Regensburg her muss man mit einer Fähre bei Großprüfening über die Donau setzen (bei der 2.  Eisenbahnbrücke, s. erstes Luftbild)

 Adlersberg

Adlersberg 2017

Nur 6 km Luftlinie nördlich von Mariaort, vor den Toren der Bezirkshauptstadt Regensburg befindet sich Adlersberg. 

Um die Mitte des 13. Jahrhunderts gründete und erbaute der Wittelsbacher Herzog Ludwig der Strenge ein Dominikanerinnenkloster. Drei Jahrhunderte entfalteten die Nonnen ein reiches Klosterleben, bis die Wirren der Reformation alles zum Erliegen brachten (Klosterauflösung 1542). Nach mehreren Besitzerwechseln kaufte schließlich der Braumeister Prößl 1838 das Gut. Die Kirche wollte man abreißen. Nach heftigen Protesten aus der Bevölkerung, übernahm schließlich die Pfarrei Pettendorf die Pflegschaft. 

Brauerei 2017 Adlersberg

Die Gebäude umfassen neben der Brauerei, ein Hotel mit Gaststätte. Die ehemalige Klosterkirche Mariä Himmelfahrt befindet sich nach einer 2004 abgeschlossenen Renovierung in prächtigem Zustand.

Guteneck