Pettendorf                                 Luftbild Laumer 

Pettendorf 2017

Die Donauebene geht über in das Oberpfälzer Hügelland. Acht km Luftlinie nordwestlich von Regensburg liegt die Gemeinde Pettendorf mit rund 3300 Einwohnern. Obwohl nahe an den römischen Siedlungen um Castra Regina, blieb die Gegend bis in hohe Mittelalter bewaldet und nicht dauerhaft besiedelt. Die Pfarrkirche St. Margaretha steht auf Überresten einer Burganlage der Herren von Pettendorf, einem der bedeutendsten Adelgeschlechter des Nordgaus um 1050.
Der Priestermangel der heutigen Zeit führte zur Pfarreiengemeinschaft Pettendorf, Pielenhofen und Wofsegg.

Kirche 2017
Kennen Sie das Pettendorf mit einer Burg?

Sinzing

Sinzing 2017

Durch Sinzing läuft die Schwarze Laber und mündet dann unmittelbar danach in die Donau, westlich von Regensburg.
Der Ort ist ein altes Siedlungsgebiet.
Bereits 921 ist der urkundlich belegt.
Die Nähe zur "Oberpfalzmetropole" bedingte eine rege Bautätigkeit; die Einwohnerzahl der Gemeinde liegt bei 7000.

Guteneck