Dieterskirchen                          Luftbild Laumer  

Dieterskirchen 2015

Die Ortschaft Dieterskirchen liegt zwischen Neunburg und Oberviechtach im südlichen  Oberpfälzer Wald. Die Gemeinde hat rund 1100 Einwohner. Eine Besonderheit ist die Sternwarte mit Planetarium im Ort. 
Trotz vieler Neubauten ergibt sich nach wie vor ein harmonisches, geschlossenes Ortsbild.

Die heutige Pfarrkirche St. Ulrich geht auf einen Bau in der ersten  Hälfte des 18. Jhd. zurück. 

Die Vorgängerkirche aus dem Mittelalter war in den Wirren der Reformation, Gegenreformation und schließlich der Brand-
schatzung durch schwedische Truppen nur mehr eine Ruine.

Kirche 2015  

Luftbilder von Ortsteilen der Gemeinde  Bruckmühl - Hirmerhof - Neuhaus - Pottenhof -  Pottenhofermühle Prackendorf - Seugenhof - Silbermühle 
In der westlichen Oberpfalz gibt es ein Dietkirchen, bekannt durch seinen Rosenfriedhof.    

Prackendorf        

Prackendorf 2015

Der Name des Dorfes taucht meist in Zusammenhang mit dem zwei Kilometer östlich gelegenen Prackendorfer und Kulzer Moos auf - im Luftbild rechts. Dabei handelt es sich um ein ca. 80 Hektar großes Moorgebiet. Bis in die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde die mächtige Torfdecke abgetragen, um Brennmaterial zu gewinnen. Heute führt ein Lehrpfad durch das Gelände, auf dem man sich die Geschichte des Torfstichs und die Vegetation dieses Naturschutzgebietes erschließen kann.

Guteneck