Griesbach                             Luftbild Laumer

Griesbach 2017

Nach Osten erstrecken sich riesige Waldgebiete an der Grenze zu Tschechien, nach Westen fällt der Blick über die Wiesen und Felder zur Tirschenreuther Ebene. Griesbach in der Oberpfalz - der Zusatz ist ob des berühmten Bäder-Griesbach in Niederbayern angebracht - gehört heute zur Gemeinde Mähring. Seine Geschichte reicht belegt bis 1285 zurück.
Martinskirche 2016 Ein kleiner Rekord:
Die barocke Kirche in  Griesbach ist die höchst gelegene einer Pfarrei der Oberpfalz. 

St. Martin liegt immerhin 710 Meter über dem Meeresspiegel.

Asch

Asch ist eine schon im 13. Jhd. erwähnte Ansiedlung, einen km südwestlich von Griesbach, am Osthang des 778 m hohen Aschberges.

Asch 2016

Lauterbach  -  Laub    Gde. Mähring                                                              
>>  Laub   Gde. Zeitlarn

Laub Lauterbach 2012
Laub 2016 Weit schweift der Blick über das Stiftland östlich von Tirschenreuth. Nach dem langen Winter versucht die Natur besonders ihre Farbenpracht auszubreiten. Hier hat allerdings der Mensch mit dem, ökologisch nicht unumstrittenen, Anbau von Raps gehörig nachgeholfen.

Vor der sanften Hügelkette des Grenzkamms zu Tschechien liegen westlich  des 778 m hohen Aschberges bei Griesbach die Weiler Lauterbach und Laub
Sie gehören gemeindlich nach Mähring.

Laub
Gde. Schönsee

Auf der Südseite des 809 m hohen Stückberg mit seinem Aussichtsturm liegt das Dorf Laub.

In den siebziger Jahren, als der Skiboom allerorten einsetzte, gab es an der Ostseite des Stückberg sogar eine Skiabfahrt. Doch die immer schnee-
ärmeren Winter zwangen schon vor der Jahrtausendwende wieder zum Abbau des Schleppliftes.

Ein Freiwildgehege ist dort heute der Anziehungspunkt.

Stückberg 2015

Guteneck