Woppenhof                           Luftbild  Laumer 

Woppenhof 2014

Die Geschichte Woppenhofs reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Die Besitzverhältnisse wechselten im Laufe der Jahrhunderte häufig. So gehörte die Hofmark zum Kloster Waldsassen, den Landgrafen von Leuchtenberg und einem halben Dutzend weiterer Freiherren, Grafen und Baronen. Schwere Brände zerstörten wiederholt den Ort.

Kirche 2016

Auf einem Übersichtsbild von Deindorf sieht man, wie nah die Autobahn am Dorf vorbeiführt. Zwar hat man sie in diesem Bereich zum  Schallschutz (oder eher der geringeren Steigung wegen!) "eingebuddelt", d. h. tief gelegt und Böschungen aufgeschüttet, schön ist das nicht. 

.Startseite der Internetpräsentation

Die Kirche wurde zuletzt 1730 in größerem Stil umgebaut. Sie ist Johannes dem Täufer geweiht. Heute wird die Kirche mit Friedhof als Filialkirche geführt und gehört zur Expositur Glaubendorf. Seit 2006 ist sie der Pfarrei Wernberg zugeordnet. 
Verwaltungsmäßig gehört die bis 1972 selbständige Gemeinde  zu  Wernberg.- Köblitz