Rötz                                Luftbild Laumer  

Die Stadt Rötz liegt im Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Sie zählt rund 3500 Einwohner.

Der erste geschichtliche Hinweis auf Rötz stammt aus dem Jahr 1017. Der  Name leitet sich aus dem slawischen "recica" für Fluss ab. Slawen gelten als Gründer der Ansiedlung.

 

 

Im Luftbild die Stadtpfarrkirche
St. Martin

Pfarrkirche Rötz 2013

Die Sportanlagen und die Grund- und Hauptschule von Rötz.

Von überregionalem Interesse ist das Handwerksmuseum im nahen Hillstett am Eixendorfer Stausee. Lohnenswert ist auch eine Wanderung zum Schlossberg im Nordwesten mit der Burgruine Schwarzenburg, vielleicht im Zusammenhang mit den im Sommer stattfindenden Freilichtspielen.

      In der Bauindustrie ein fester Begriff: Rötzer Ziegel.

rötzer Ziegel 2016

Guteneck