Eichlberg                            Luftbild Laumer  

Wallfahrtskirche Eichlberg 2013  

Exponiert auf einer 583 m hohen Anhöhe, sieben km nördlich von Hemau, liegt die Wallfahrtskirche der "Heiligsten Dreifaltigkeit". Eine Hirtin hatte 1688 mehrmals hier innere Stimmen vernommen, die ihr auftrugen, an dieser Stelle eine Kapelle zu bauen. Natürlich hatte das alte Weib dazu nicht die Mittel und es dauerte einige Jahre bis sie bei der Obrigkeit Gehör fand, zumindest ein Gnadenbild aufstellen zu dürfen. Doch bald kamen zahlreiche Pilger und füllten den Opferstock, sodass aus diesen Spenden 1693 eine erste Kapelle errichtet werden konnte. 1711 war dann schon der Bau einer stattlichen Kirche fertiggestellt.

Mehrmals zerstörten Blitzeinschlage Teile der späteren Kirche und v. a. des Turms. Zuletzt deckte 1990 der Orkan Wiebke das Blechdach des Kirchturmes ab. Dank einer Gebäudeversicherung konnte der Schaden rasch behoben und sogar eine Außensanierung ausgeführt werden. So erstrahlt die Wallfahrtskirche heute in voller Pracht weithin in die Oberpfälzer Lande. 
Lassen Sie sich vom imposanten Hochaltar mit seiner edlen Farbgebung und v.a. den durchdringenden Blicken des Gottesauges auf den Prozessionsstangen faszinieren.

Hohenschambach

Fünf Kilometer südöstlich von Hemau liegt das Dorf Hohenschambach. Im Mittelpunkt die katholische Pfarrkirche "Mariä Heimsuchung".

Hardt

Hardt 2017
Kirche 2017 Hardt ist ein Ortsteil der Gemeinde Beratzhausen.

Der Blick geht über den Ort Richtung Lupburg und Parsberg.

Der Ort liegt an der westlichen Grenze des Landkreises Regensburg.

BiB zeigt die Filialkirche St. Katharina, in den Grundzügen ein gotischer Bau, der um 1700 im Zuge eines barocken Umbaus verändert wurde.

Guteneck