Georgenberg                                        Luftbild Laumer 

Georgenberg 2014 Das Luftbild zeigt Georgenberg und im Vordergrund Failsbach, nah an der Landesgrenze zu Tschechien.

Der Weiler Waffenschmiede im Tal des Drach-
selbachs sind die Häuser links oben.

Ein Gemeindeorf ohne erkennbaren Mittelpunkt. Zerstreut liegen die Häuser im Zottbachtal und den Hängen ringsum. 
Das ergibt ein wenig harmonisches Bild und Zeugnis unkoordinierter, scheinbar planloser Bautätigkeit.

Die 32 Ortsteile der Gemeinde sind als Weiler und Einödhöfe über ein weites Gebiet verstreut. 

Das waldreiche Gebiet wurde vom Waldauer Ministerialge-
schlecht im frühen Mittelalter erschlossen. Auf diese Zeit gehen weitere Siedlungen wie Neukirchen und Waldkirch zurück. 

Der Name Georgenberg ist von seinem Gründer Georg Christoph von Wirsberg abgeleitet. 
An seinen zweiten Namenspatron erinnert das Nachbardorf: Neukirchen zu St. Christoph.

Danzerschleif 

eine typische Einöde im Zottbachtal, unmittelbar westlich von Georgenberg. 

Bis zu Beginn des 20 Jahrhunderts existierten zahlreiche Glasschleifereien. Im nahen Hagenmühle bei Pleystein kann man solch eine Anlage besichtigen.

Danzerschleif 2010

Luftbilder von Ortsteilen     BrünstDanzerschleif - Dimpfl - Failsbach - Gehenhammer - Hinterbrünst - Kühtränk - Leßlohe - Lösselmühle - Neudorf - Neuenhammer - Neukirchen - Papiermühle - Rehberg - Rehlohe - Waldheim - WaffenschmiedeWaldkirch

Startseite der Internetpräsentation