Thomasgschieß                      Luftbild Laumer 

Thomasgschieß 2016

Thomasgschieß gehört zur Marktgemeinde Eslarn und liegt gut 2 km nordwestlich davon in Richtung Burkhardsrieth
Seit Frühjahr 2010 darf sich der Ort, nach einer Hörerwahl im Bayerischen Rundfunk, sogar als der mit dem lustigsten Namen im Freistaat rühmen. 

Klingt schon ein wenig außergewöhnlich dieser Ortsname: Thomasgschieß. Doch anders als Spötter annehmen, der Name leitet sich von einem früheren Verwalter Thomas ab. Und der zweite Namensteil wohl von "geses", was im mittelhochdeutschen so viel wie "hier sein", "hier sitzen" bedeutete. 
Trasgschieß 2016

Trasgschieß

Bei Waldau liegt dieser Weiler. Wohl auch nicht gerade als Wohnortangabe auf Visitenkarten erstrebenswert.

Vermutlich dürfte sich sein Name gleichfalls vom mittelhochdeutschen "geses" ableiten.

 

> Weitere kuriose Ortsnamen gefällig?

Roßtränk

Roßtränk 2013

Auch ein nicht alltäglicher Name. Heute werden hier keineswegs mehr Pferde mit Wasser versorgt, sondern mit der Biogasanlage letztendlich Strom erzeugt. Doch nicht nur in Roßtränk, auch im nahen Thomasgschieß und weiteren Dörfern entstehen solche Anlagen. Die Folge ist ein zunehmender Anbau von Mais zur Erzeugung von Biomasse mit all den bekannten ökologischen Nachteilen. Am oberen Bildrand die Einöde Roßtränkmühle

Ochsentränk

Ochsentränk 2015

Es sind rund 50 km Luftlinie nordwestwärts vom Roßtränk zum Ochsentränk. Diese Einöde liegt bei Pechbrunn.

Kühtränk

Kühtränk 2015

Dazwischen gibt es in der Gemeinde Georgenberg "Erfrischung" für die weiblichen Rindvieher. 

Putzenried 2016

Putzenried 

Putzenried ist ein Weiler in der Gemeinde Eslarn, drei  km in westlicher Richtung.

Bruckhof 2012

Bruckhof  

Der Weiler Bruckhof in der Gemeinde Eslarn liegt nordwestlich des Gemeindezentrums, etwa in der Mitte nach Burkhardsrieth.

Startseite der Internetpräsentation