Illschwang                          Luftbild Laumer  

Illschwang 2020

Illschwang kann auf eine über 900 Jahre zurückreichende Geschichte verweisen. Man war bis in die Neuzeit unter klösterlicher Strenge. Zunächst war man im Besitz des Klosters Kastl und ab 1118 gehörte man zu Reichenbach.
1803 kam man im Zuge der Säkularisation zum Königreich Bayern. 1972 kamen mit der Auflösung kleinerer Gemeinden wie Bachetsfeld neue Gebiete hinzu. 
Kirche 2020

Das Ortsbild prägt die Pfarrkirche St. Veit (Vitus).

Sie steht -1109 als Besitz des Nordgauklosters Kastl erwähnt - auf einem kleinen Hügel und ist von einer Mauer umgeben. Nach einem Brand wurde 1710 ein Neubau eingeweiht.

Konträre Baustile: Der Turm ist romanisch, das Innere des Gotteshauses in Rokoko, denn die Einrichtung stammt größtenteils aus der 1803 säkularisierten Franziskanerkirche in Amberg (Seitenaltäre, Kirchenstühle). 


Der großartige Haup-
altar ist hingegen ein Geschenk des Klosters in Reichenbach - denkwürdig im Jahr 1800.

Auch heute noch ist sie eine Simultankirche (eine von 29 in Bayern), d. h. Katholiken und Protestanten nutzen sie gleichberechtigt.

Zu einer intakten Gemeinde mit immerhin gut 2000 Einwohnern gehört auch eine Grund- und Mittelschule - noch, denn die rückläufige Zahl der Kinder und die hohe Übertrittsquote an weiterführende Schulen führen zu einem rapiden Schulsterben auf dem Lande.

Schule 2019

Die Gemeindeverwaltung der Großgemeinde Birgland hat ihren Sitz in Illschwang.

Luftbilder von (31/32) Ortsteilen der  Gemeinde     
Aichazandt
- Altensee - Angfeld - Bachetsfeld - Bodenhof - Dietersberg - Einsricht -  
Frankenhof
Gehrsricht - Götzendorf - Haar - HackernHermannsberg
Hermannsdorf
- Kühnhof - Mörswinkl - Neuöd - Ödputzberg
Ottmannsfeld
- Pesensricht - Pfaffenhof - Pürschläg - Reichertsfeld
Ritzelsdorf
- Ritzenfeld - Schöpfendorf - Seibertshof
Schwand 
- Wirsfeld - Woffenricht

Pesensricht

Weiter Blick von Westen über das Gemeindegebiet Illschwangs. Im Vordergrund Pesensricht, an der Staastsstraße das Gewerbegebiet mit dem wohl nicht wörtlich zu nehmenden Namen Neuöd, darüber am Horizont Sulzbach-Rosenberg.
Pürschläg

Pürschläg 2019

Das Dorf liegt in der Gde. Illschwang, 3,5 km östlich

Dietersberg

Dietersberg 2019

Nicht verwechseln mit Gut Dietersberg in Dietersdorf bei Schönsee

Ritzelsdorf 2020

Nordwestlich von Illschwang liegen diese drei Weiler. Pfaffenhof, darunter Ödputzberg und rechts Ritzelsdorf.


Hermannsberg



In der Gemeinde Leuchtenberg gibt es eine Einöde namens  Hermannsberg.

Aiachzandt

Aichazandt 2020

Die Orte gehören zur Gemeinde Illschwang.

 

Guteneck