leichte motorisierte Luftsportgeräte

Fußstart-UL - foot launched microlights - Definition

  Extraübersicht       Trikes bis 120 kg  

> Minimum

Hersteller:  Firma ALF Flugplatz Altes Lager bei Berlin

bis 2011: Norbert Schwarze, Brennenheide 55 -  33824 Werther

Fläche: verschiedene Hängegleiter, Rettungssystem am Turm (Help) 
Motor: CorsAir
Black Devil mit 25 PS
ältere Geräte mit Solomotor
Das bislang am meisten verkaufte System. 
Seit 1984 am Markt

> Mini II

Hersteller:  Firma ALF 
am
Flugplatz Altes Lager bei Berlin

Nachfolger des gleichnamigen Mini II

Fläche: BiCo von Bautek
Motor: CorsAir Black Bull
, Zweitakter mit 33 PS

> Mosquito

Importeur:   Ortwin Keller -  Ebelstraße 29 - 35392 Gießen   

www.motorgurt.de

Fläche: praktisch jeder Hängegleiter, Rettungssystem im Gurtzeug

Motor: Radne 120 mit ca. 9 kW

Das meist verkaufte "echte" Fußstart-UL 

> E-Lift

Ein Liegegurt mit integriertem  Elektromotor

Hersteller Toni Roth

Von Flugsport Toni Roth zur Serienreife entwickeltes System. Ein E-Motor dient als Aufstiegshilfe. Gesetzlich ist das kein Ultraleicht. 

Als beste Flächen haben sich Starrflügler erwiesen. 

> Minifly Set

Hersteller: 
Hermann Kümmerle, 
Gewerbestr. 11,  
74912 Kirchardt   
               

Fläche: verschiedene Drachen zugelassen

Motor: Sachs Dolmar, modifiziert, ca. 12 PS

voll Rollstart fähig! Geringe Verbreitung

> Nagl-System

Hersteller: W. Blaim, Innsbruck 

Einziges Gerät mit Zugpropeller

Motor: Solo mit ca. 10 kW, oder Eigenumbau eines Motorradmotors 
bislang einziges Modell mit Zugpropeller
mit Zusatz "Wagerl" auch Rollstart fähig!

Fläche: praktisch jeder Drachen, Rettungssystem im Gurtzeug - geringe Verbreitung

> Mini II

Gerät wird seit 1992 nicht mehr produ-
ziert. Hersteller damals: Firma Seiffert

   Produktion eingestellt

Fläche: Focus 18 von Schönleber
Motor: König 3-Zylinder, ca. 18 kW

Zugelassen für zwei Personen. Damit kann ein Passagier mitgenommen werden. Gerät kaum noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich.  Neues System in Erprobung!

> Doodle Bug

sitzend zu fliegendes footlaunched UL

Produktion  eingestellt 

Fläche: praktisch jeder Drachen, 

Motor: Radne 120, 9 kW

besonders in England oft verkauftes UL

 

>Skylift 3000

  Aerotechnics EPV GmbH 

Das Projekt ist 2013 eingestellt worden.


Fußstart UL, der Motor (Radne 120) wird extra montiert. Dazu kann das für den Hangstart verwendete Gurtzeug ohne Umbau verwendet werden. Rollstartfähig! 
Eine Elektroversion war geplant.

> Raven

    Produktion eingestellt

Fläche: zahlreiche Hängegleiter, Rettungssystem im Gurtzeug

Motor: Radne 120, 9 kW - Die Ähnlichkeit zum Wasp ist unverkennbar. 

> Piccolo

Hersteller: Drachenstudio Kecur, 
      

Produktion eingestellt

Fläche: Tropi, Rettungssystem am Turm 
Motor: Solo, 9 kW

Vom Aufbau her ein Minimum, das sitzend geflogen wird; Drachen muss speziell umgebaut werden -  geringe Verbreitung 

> Wasp SP

Hersteller: Wasp Systems, England   

keine Zulassung in D  

Fläche: praktisch jeder Drachen, Rettungssystem im Gurtzeug, Maßanfertigung des Gurtzeuges auf den Piloten individuell abgestimmt

Motor: Radne 120, 9 kW

> Booster

Hersteller: Pegasus Aviation, England 

keine Zulassung in D 
Produktion eingestellt 

Fläche: praktisch jeder Drachen, Rettungssystem im Gurtzeug 


Motor: Radne 120, 9
kW - Motoreinheit extra, Gurtzeug wird hier eingehängt 

> Maximum

 Produktion seit 1989 eingestellt 

Fläche: praktisch jeder Drachen  
Rettungssystem am Turm
Motorgurt, voll Rollstart fähig 

Motor: Solo, 9 kW

Gerät fand nur wenig Verbreitung.

motorisierte Gleitschirme keine Übersicht geplant

 

Einzelne Fotos sind m. G. der HP der Hersteller entnommen. Genaue Angabe bei der ausführlichen Vorstellung der Geräte auf der Einzelseite.